Skip to main content

Champions League: RB Leipzig gegen FC Porto – Live im TV, Livestream & Aufstellungen

Am heutigen Dienstag, den 17.10.2017 dürfen sich Fußballfans wieder auf einige Leckerbissen in der UEFA Champions League freuen. Bei den Partien des 3. Spieltages der Gruppenphase 2017/2018 der europäischen Königsklasse steht unter anderem auch die Begegnung RB Leipzig gegen FC Porto auf dem Programm. Nachfolgend gibt es Infos zu dieser Begegnung und wo sie live im TV & Livestream zu sehen ist. Zudem werfen wir einen Blick auf die möglichen Aufstellungen.

RB Leipzig gegen FC Porto: So seht ihr die Partie Live im TV & Livestream

Das Wichtigste für Fußballfans in Deutschland ist natürlich die Frage, wo kann ich die Partie RB Leipzig gegen FC Porto live im TV & Livestream sehen. Wie üblich gibt es das Match der Sachsen in der Champions League ausschließlich im Pay-TV zu sehen. Sky Deutschland überträgt bekanntlich alle Partien der europäischen Königsklasse live und exklusiv. Ausgestrahlt wird das Match auf Sky 4 bzw. Sky 4 HD. Zudem gibt es natürlich wieder die Konferenz bei Sky. Das Match beginnt wie üblich um 20:45 Uhr, die Übertragung mit der Vorberichterstattung startet um 20 Uhr. Im ZDF gibt es nach Ende des Live-Spiels FC Bayern München gegen Celtic Glasgow eine Zusammenfassung zu sehen. Wer aber alle Champions League Partien live im TV sehen will, der muss in Deutschland auf Sky Deutschland setzen. Der Pay-TV Sender bietet auch wie üblich einen Livestream an. Alle anderen im Netz verfügbaren Livestreams empfehlen wir zu meiden, droht doch die Gefahr von Malware.

RB Leipzig gegen FC Porto: Die voraussichtliche Aufstellung der Gastgeber

Blicken wir zudem noch auf die mögliche Aufstellung der Gastgeber im Champions League Gruppenspiel RB Leipzig gegen FC Porto. Erfreulich aus Sicht der Gastgeber ist, dass Lukas Klostermann am Dienstag zur Verfügung steht. Der rechte Verteidiger hat seine muskulären Probleme auskuriert und kann auflaufen. Dagegen muss Stefan Ilsanker aufgrund seines gebrochenen Zehs leider passen. Somit könnte Ralph Hasenhüttl folgende Startelf an den Start schicken:

Gulácsi – Halstenberg, Upamecano, Orban, Klostermann – Bruma, Keita, Demme, Sabitzer – Poulsen, Augustin.

So könnten die Gäste spielen

Beim FC Porto auf der anderen Seite fehlen mit Stürmer Tiquinho Soares und dem dritten Torwart Fabiano weniger wichtige Spieler. Die Portugiesen könnten mit folgender Formation auflaufen:

Casillas – Telles, Marcano, Felipe, R. Pereira – D. Pereira, Oliveira – Brahimi, Herrera, Marega – Aboubakar

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X