Skip to main content

Champions League: RB Leipzig gegen Porto ohne Klostermann?

Keine Frage: RB Leipzig steht in der Champions League bereits am dritten Spieltag massiv unter Druck. Die beiden ersten Partien gegen Monaco und Besiktas endeten ohne Sieg. „Wir haben jetzt große Spiele vor uns“, so Torhüter Peter Gulacsi vor den beiden Spielen gegen Porto. Sollte es in einem der beiden Spiele eine Niederlage geben, wäre das Achtelfinale aller Voraussicht nach schon nicht mehr drin. Trainer Ralph Hasenhüttl sieht sich mit einigen Personalfragen konfrontiert: Gestern trainierte Rechtsverteidiger Lukas Klostermann nicht mit, ihn plagen muskuläre Probleme im Oberschenkel. Er wird wahrscheinlich gegen Porto nicht mit dabei sein können.

Timo Werner könnte in der Startelf stehen

Anders sieht es bei Timo Werner aus: „Es ist durchaus möglich, dass ich ihn von Anfang an bringe“, so der Coach. Der Cheftrainer betonte außerdem, dass Werners Rolle als Reservist beim Spiel in Dortmund nicht von Dauer gewesen wäre: „Ich hätte ihn gebracht, wenn das Spiel anders gelaufen wäre.“ Spannend dürfte die Frage sein, wen Hasenhüttl im offensiven Mittelfeld aufstellen wird. Marcel Sabitzer scheint gesetzt, doch Bruma war am Samstag bärenstark und will natürlich auch gegen seine Landsleute spielen. Sollte er spielen, wäre für Emil Forsberg wieder nur die Bank übrig.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X