Skip to main content

China-Angebote für Arjen Robben abgelehnt

Gleich mehrere Angebote aus China hatte Arjen Robben, ehe er sich doch zur Vertragsverlängerung beim FC Bayern München entschied. Das verriet der Holländer im Anschluss an seine erfolgreiche Vertragsverlängerung beim Rekordmeister. Robben erläuterte, dass Geld aber nie sein Antrieb gewesen sei, um Fußball zu spielen.

Auch sehr viel Geld kann Robben nicht nach China locken

Beim FC Bayern München sei alles optimal und so wolle er dort noch möglichst viele Jahre auf höchstem Niveau absolvieren. Dabei seien die Angebote aus China höchst lukrativ gewesen. Das Vierfache, Fünffache dessen, was er bei den Bayern verdient, hätte er in der Chinese Super League verdienen können.

“Aber Geld war nie mein Antrieb. Für mich geht es nur um Fußball.”

Angesichts der Millionen, die er bisher schon verdient hat, sagt sich so etwas naturgemäß etwas leichter. Aber immerhin handelt er auch dementsprechend – und bleibt weiterhin bei einem der Top5-Clubs der Welt, beim FC Bayern München.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X