Skip to main content

Claude Puel steht beim FC Southampton vor der Entlassung – Spieler äußern bereits Kritik am Trainer

Die Hoffnungen von Claude Puel, seinen Job als Trainer beim FC Southampton behalten zu können, haben einen erneuten Dämpfer bekommen. Einige Spieler aus dem Kader haben sich unzufrieden mit den Methoden gezeigt und damit den Druck auf den Coach verstärkt – es wird ohnehin erwartet, das er in der kommenden Woche entlassen wird. Laut „Mirror Sport“ haben sich einige Spieler dahingehend geäußert, nicht mit den Trainingsmethoden des Franzosen einverstanden zu sein. Auch die Angewohnheit von Puel, die Namen für die Aufstellung immer erst kurz vor den Anpfiff bekanntzugeben, sorgte oftmals für hoch gezogene Augenbrauen und viele haben das Gefühl, sich so nicht richtig auf die Spiele vorbereiten zu können. Puel ist bekannt als ein Mann, der zu seinen Überzeugungen steht und nicht gerade kompromissbereit ist. Auch das führt zu Unzufriedenheit.

Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Die Erfolge von Puel sind nicht eindeutig genug

Diese Unruhe kommt natürlich zur Unzeit – Puel kämpft um seinen Job, den er vor weniger als einem Jahr von Ronald Koeman übernahm, der sich dazu entschloss, den FC Everton zu trainieren. Auch einige der Anhänger haben sich inzwischen gegen den Trainer gewandt, das Aus in der Gruppenphase der UEFA Europa League war da auch nicht gerade hilfreich. Die Saints haben nur 17 Treffer zuhause erzielen können, das torlose Remis gegen Manchester United am vergangenen Mittwoch war bereits das vierte Heimspiel in Folge, bei dem die Mannschaft kein Tor erzielen konnte – ein Negativrekord für den Verein. Puel zeigt sich derweil überrascht und schockiert darüber, dass seine Arbeit infrage gestellt wird, obwohl er die Mannschaft zu einem nur knapp verlorenen EFL-Cup Finale führte und die Saison wahrscheinlich auf dem achten Tabellenplatz in der Premier League beendet wird. Er schaffte das, obwohl er zwei seiner besten Spieler, den Verteidiger Virgil van Dijk und den Stürmer Charlie Austin, immer wieder durch Verletzungen verlor und Kapitän Jose Fonte in Januar verkauft wurde. Außerdem kann Puel, der in der vergangenen Saison den französischen Erstligisten OGC Nizza in die europäische Qualifikation führte, einen weiteren Erfolg vorweisen: Er machte wesentlich mehr Gebrauch von der berühmten Southampton Akademie. Doch all dies wird ihn wohl nicht mehr retten: Die Gerüchte um seine Entlassung werden von Tag zu Tag konkreter.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X