Skip to main content

Claudio Pizarro: Eine Legende wird 40 Jahre alt

Claudio Pizarro

Foto: imago/Nordphoto

Im Profifußball gibt es keine Spieler, die das normale Rentenalter erreichen. Verteidiger und Stürmer gehen aufgrund der hohen Belastungen normalerweise mit 34 oder 35 Jahren in den Ruhestand, Torhüter stehen auch bisweilen noch mit über 40 Jahren im Tor. Echte Neuner bleiben auch gerne mal etwas länger, da ein Strafraumstürmer nicht so viel arbeiten muss, wie ein Flügelspieler – er muss nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Stelle sein. Dass aber ein solcher Spieler seinen 40. Geburtstag feiern kann und immer noch in der Bundesliga, eine der besten Profiligen der Welt, kickt, ist dann doch eher ungewöhnlich. Claudio Pizarro nullt heute, am 3. Oktober 2018, zum vierten Mal.

Bundesligadebut vor fast 20 Jahren

Vor fast 20 Jahren gab Pizarro sein Bundesligadebüt beim SV Werder Bremen, dem Verein, bei dem er inzwischen wieder unter Vertrag steht. Er kam 1999 für rund drei Millionen DM aus Peru von Alianza Lima. Inzwischen ist er der erfolgreichste ausländische Torschütze in der Bundesliga. Der absolvierte am vergangenen Samstag, bei der 1:2 Niederlage in Stuttgart, seinen 450. Ligaeinsatz und sein insgesamt 193. Tor wurde nur vom Pfosten verhindert. Seit dem 3:2 Sieg in Augsburg in der vergangenen Woche ist er mit 39 Jahren und 354 Tagen der drittälteste Feldspieler der Ligageschichte, der von Beginn an auf dem Platz stand – hinter Klaus Fichtel (43 Jahre, 184 Tage) und Mirko Votava (40 Jahre, 225 Tage). „Ich fühle mich gut, ein bisschen müde vielleicht“, sagte Pizarro danach.

Wird er noch eine weitere Saison spielen?

Und Pizarro könnte noch einen weiteren Rekord aufstellen: Wenn er am 2. Februar 2019 im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg einen Treffer erzielt, wäre er der älteste Torschütze in der Geschichte der Bundesliga. Er würde damit eine andere Vereinslegende der Bremer um einen Tag übertreffen: Votava. Aber nicht nur in Bremen ist Pizarro schon längst eine Legende. Denn er spielte auch zwischen 2001 und 2007 sowie von 2012 bis 2015 für den FC Bayern München. Beim SV Werder Bremen hat er insgesamt schon fünfmal angeheuert. Bremens Manager Frank Baumann glaubt gar, dass der Peruaner nochmal eine Saison dranhängt: „Claudio ist sehr ehrgeizig. Er liebt es, auf dem Platz zu stehen. Bleibt er gesund und fühlt sich fit genug, möchte ich nicht ausschließen, dass er weiterspielen möchte.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X