Skip to main content

Damir Buric neuer Chefcoach der SpVgg Greuther Fürth

Wenige Tage nach der Entlassung von Janos Radoki hat die SpVgg Greuther Fürth einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der bisherige Interimstrainer Mirko Dickhaut ist dabei nicht zum neuen Chefcoach der Franken aufgestiegen. Stattdessen wird künftig Damir Buric die Zweitligakicker der SpVgg trainieren. Dies gaben nun sowohl die Fürther als auch der FC Flyeralarm Admira aus der österreichischen Bundesliga bekannt.

Foto: Imago/Mario Kneisl/GEPA pictures

Damir Buric wechselt aus Österreich in die 2. Bundesliga

Denn in Österreich war Buric bislang Chefcoach. Seinen dortigen Vertrag löste der 53-jährige auf und unterschrieb bei der SpVgg Greuther Fürth einen Kontrakt bis zum Sommer 2019. Buric war bislang unter anderem in Freiburg, als Co-Trainer bei Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen tätig. Als Chefcoach fungierte der neue Fürther Trainer bei Hajduk Split und zuletzt beim österreichischen Traditionsverein Admira. Zur Verpflichtung sagte Fürths Präsident Helmut Hack:

„Damir Buric kennt den deutschen Fußball und die erste und zweite Liga. Er hat viele Erfahrungen als Trainer und als Spieler gesammelt und deshalb sind wir davon überzeugt, dass er uns dabei unterstützen wird, aus dieser schwierigen Phase herauszukommen. Wir bedanken uns bei der Admira für die angenehmen und professionellen Gespräche, die wir sehr zielführend gestalten konnten“

Buric leitet Training bei der SpVgg Greuther Fürth ab Montag

Wie der süddeutsche Zweitligist mitteilte, wird der kroatische Trainer noch heute in Fürth eintreffen. Am Montag absolviert Damir Buric dann die ersten beiden Trainingseinheiten beim Zweitligisten. Der Kroate wird dabei vom bisherigen Trainerteam der Franken unterstützt. Zu seiner neuen Aufgabe sagte er:

„Ich freue mich darauf, zurück nach Deutschland zu kommen und auf die Arbeit in Fürth. Mir war es wichtig meinen bisherigen Verein noch am Samstagabend zu betreuen, um der Admira die Zeit gegeben zu haben, die Nachfolgelösung vorzubereiten. Trotzdem ist Deutschland schon als Spieler meine sportliche Heimat geworden und deshalb bin ich sehr glücklich, dass ich nun auch als Trainer wieder hier arbeiten kann“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X