Skip to main content

FC Erzgebirge Aue beurlaubt Trainer Daniel Meyer

Der FC Erzgebirge Aue hat seinen Trainer beurlaubt. Daniel Meyer wurde allerdings nicht wegen Erfolgslosigkeit seinen Job los. Wobei eine offizielle Begründung aussteht. Möglicherweise ist die Beurlaubung wie es so schön heißt vorerst. Dennoch ist klar, dass der Trainer aktuell nicht mehr verantwortlich ist.

Daniel Meyer: Personalentscheidung beim FC Erzgebirge Aue

Am vergangenen Montag wurde bekannt, dass sich der FC Erzgebirge Aue und Trainer Daniel Meyer vorerst dazu entschlossen haben, die Zusammenarbeit zu beenden. Auch Andre Meyer, der Bruder des Trainers, der gleichzeitig der Co-Trainer war, wurde beurlaubt. Es soll ein vertrauliches und persönliches Gespräch gegeben haben. Die Trennung sei in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt und aktuell wird es keine weitere Stellungnahme geben.

Hintergrundwissen ist wichtig

Wenn Trainer früh in der Saison beurlaubt werden, bedeutet dies meist, dass der Start in die neue Spielzeit nicht erfreulich war. Es ist also mit anderen Worten viel falsch gelaufen. Bei der Trennung zwischen Daniel Meyer und dem FC Erzgebirge Aue muss jedoch ein gewisses Vorwissen an dieser Stelle erwähnt werden. Anfang August hatte der Trainer einen Todesfall in der Familie. Er nahm sich eine einwöchige Auszeit. Auch beim ersten Spiel in der Saison, einem 3:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden, saß er nicht auf der Bank. Anders war das beim 1:3 bei Arminia Bielefeld zuletzt. Die Beurlaubung unter diesen Umständen erscheint ungewöhnlich, doch sie wird Gründe haben, die der Öffentlichkeit noch nicht bekannt gegeben worden sind.

Marc Hensel als Interimslösung

Marc Hensel ist der Interimstrainer beim FC Erzgebirge Aue für die nächsten zwei Wochen. Das wurde vom Präsidium bekannt gegeben. Er leitet derzeit das Training, war eigentlich einer der Assistenten von Daniel Meyer. Da der 33-jährige jedoch keine offizielle Lizenz hat, kann er die Mannschaft nicht dauerhaft übernehmen. Sollte kein neuer Trainer zeitnah präsentiert werden, scheint es unter den derzeitigen Umständen nicht völlig ausgeschlossen, dass der 39 Jahre alt Daniel Meyer doch weiterhin für den FC Erzgebirge Aue tätig sein wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X