Skip to main content

Darmstadt 98: Torjäger Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli im Visier

Den Abstieg vor Augen laufen beim SV Darmstadt 98 die Personalplanungen auf Hochtouren. Ganz oben auf der Wunschliste des Tabellenletzten der Bundesliga steht ein Torjäger. Fündig geworden ist Darmstadt scheinbar bei einem künftigen Ligarivalen aus der 2. Liga. Denn angeblich sind die Lilien heiß auf Aziz Bouhaddouz vom FC St. Paul.

Stürmt Bouhaddouz vom Kiez-Klub zu Lilien?

Zwar konnte Darmstadt 98 durch zuletzt zwei Siege in Folge die Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben erhalten, aber diese sind vier Spieltage vor Saisonende nur noch theoretischer Natur. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Abstieg des SVD in die 2. Liga besiegelt ist. Auch in Darmstadt bleibt man realistisch und plant für das Unterhaus. Hierbei spielt nach Informationen der „Bild“ offenbar auch Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli eine große Rolle.

Der Torjäger hat vor allem in den letzten Wochen ordentlich aufgedreht und erzielte in seinen letzten acht Einätzen stolze acht Tore für die Kiez-Kicker. Damit hat der 30-Jährige nicht nur gehörigen Anteil am Höhenflug der Hamburger, die sich mittlerweile aus dem Tabellenkeller auf den 11. Platz vorarbeiten konnten, aber weiterhin im Abstiegskampf stecken, sondern zudem Begehrlichkeiten bei anderen Klubs geweckt. Insgesamt brachte es der marokkanische Nationalspieler bislang auf 13 Treffer in 30 Spielen, zudem verbuchte er noch drei Vorlagen.

Darmstadt vor Umbruch: Vier Stürmer vor Abschied

Fakt ist, dass bei Darmstadt 98 im Sommer ein größerer Kaderumbruch auf dem Plan steht, zumal von vielen Spielern die Verträge auslaufen. Dazu gehört auch das Stürmer-Quartett Sven Schipplock, Felix Platte, Antonio Colak (alle Lei-Ende) sowie Dominik Stroh-Engel. Entsprechend brauchen die Lilien einen neuen Knipser. Diese Aufgabe soll möglichst Bouhaddouz zugetragen werden, doch es ist fraglich, dass der FC St. Pauli seinen mit Abstand besten Torjäger ziehen lassen wird – insofern der Abstieg verhindert werden kann.

Schließlich heuerte Bouhaddouz erst zu Saisonbeginn am Millerntor an, nachdem St. Pauli den Mittelstürmer ablösefrei vom SV Sandhausen verpflichtete. Der Vertrag des Mittelstürmers ist noch bis Ende Juni 2019 datiert. Somit wäre wohl eine Ablöse zwischen ein bis zwei Millionen Euro fällig.

Foto:(C)Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X