Skip to main content

Dawid Kownacki – SC Freiburg hat ‘neuen Lewandowski’ im Visier

Dem SC Freiburg wird ein Interesse an Dawid Kownacki nachgesagt. Die polnische Sturm-Hoffnung von Lech Posen wird in seiner Heimat schon als neuer Robert Lewandowski gehandelt und könnte im Breisgau die nächste Stufe seiner Entwicklung nehmen.

SC Freiburg Favorit im Rennen um Kownacki

Vor sieben Jahren wechselte Bayern-Star Robert Lewandowski von Lech Posen zu Borussia Dortmund, mittlerweile zählt er zu den weltbesten Torjägern. Nun schickt sich Dawid Kownacki an, in die Fußstapfen seines Landmannes zu treten und will von Posen in die Bundesliga wechseln. Heißer Kandidat auf den 20-jährigen Youngster ist laut „Eurosport“ der SC Freiburg, die sich angeblich auch gute Chancen auf Kownacki ausrechnen dürfen. Die Freiburger haben in der Vergangenheit schon mehrfach ein glückliches Händchen bei der Jagd nach einem Goalgetter bewiesen, wie die Namen Papiss Demba Cisse, Max Kruse, Maximilian Philipp, Admir Mehmedi oder Florian Niederlachner beweisen. Sie alle haben beim Sport-Club den Durchbruch geschafft, gleiches strebt auch Kownacki.

Foto: MediaPictures.pl / Shutterstock.com

4,5 Mio. Ablöse im Gespräch

Der Mittelstürmer hat in der abgelaufenen Saison für seinen Jugendverein Lech Posen neun Tore und drei Vorlagen in 27 Erstligaspielen markiert und mit seinen guten Leistungen Begehrlichkeiten bei einigen Klubs geweckt. Bereits im Winter klopften Eintracht Frankfurt, der VfL Wolfsburg und AC Florenz an und wollten den polnischen U21-Nationalspieler unter ihre Fittiche nehmen, doch Posen lehnte einen Verkauf ab. Doch es dürfte schwer werden, Kownacki im Sommer von einem Verbleib zu überzeugen. Zumal der Vertrag des Rechtsfußes im Juni 2018 ausläuft, sodass Lech Posen im kommenden Transferfenster letztmals die Chance hat, eine Ablöse für ihr Sturmjuwel einzustreichen. Diese soll sich dem Vernehmen nach im Bereich von 4,5 Millionen Euro bewegen. Der Marktwert von Kownacki liegt aktuell bei 1,5 Millionen Euro.

Wenn sich Dawid Kownacki nur ansatzweise so entwickelt wie einst Lewandowski, dann ist das Geld hervorragend investiert. In Polen wird der Shootingstar schon längst mit ‘Lewy’ verglichen, wobei beide weitaus mehr verbindet, als Lech Posen als gemeinsamer Ausbildungsverein. Denn auch von seiner körperlichen Konstitution erinnert der 1,85 Meter große Angreifer, der auch auf beiden Flügeln wirbeln kann, an Lewandowski. Zudem zeichnet sich Kownacki durch seine technisch versierte Spielweise aus.

Kownacki als Philipp-Ersatz in den Breisgau?

Im Breisgau könnte Kownacki in die Fußstapfen von Maximilian Philipp treten. Der Offensivakteur steht bei einigen Klubs hoch im Kurs, allen voran RB Leipzig, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen sollen sich um Philipp bemühen. Darüber hinaus ist unklar, ob Havard Nielsen beim SCF bleibt, sodass Trainer Christian Streich für die Offensive durchaus Handlungsbedarf sieht.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X