Skip to main content

De Ligt: Der Nächste, bitte! Auch Juventus heiß auf Ajax-Juwel

Foto: imago/DeFodi

Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam ist das am heißesten gehandelte und begehrte Abwehrjuwel in Europa. Zahlreiche Topklubs strecken ihre Fühler nach dem 19-Jährigen aus, nun ist die Liste der Interessenten um einen prominenten Namen länger. Denn auch Juventus Turin steigt in den Poker um den jungen Innenverteidiger ein. Mit dieser Informationen kommt zumindest die „Corriere dello Sport“ um die Ecke. Der italienischen Sportzeitung zufolge, ist die Alte Dame bereit, marktwertgerechte 40 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Eine stattliche Summe für einen Teenager, die aber wohl nicht ausreichen dürfte. Denn Ajax soll seinem Eigengewächs angeblich ein Preisschild von mindestens 50 Millionen Euro umgehangen haben.

Juve will Ü30-Abwehr mit de Ligt verjüngen

Juventus Turin müsste demnach noch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Doch da die Bianconeri ihre in die Jahre gekommene Abwehr in absehbarer Zeit einer straffen Verjüngungskur unterziehen muss und will, könnte die Bereitschaft, für Matthijs de Ligt noch einmal nachzulegen, durchaus vorhanden sein. Zumal der 1,88 Meter große Rechtsfuß auch noch einen langfristigen Vertrag bis 2021 besitzt und Amsterdam zudem noch eine vereinseitige Option für ein weitere Jahr besitzt.

Bei Juventus haben mit Ausnahme von Daniele Rugani alle anderen vier Innenverteidiger die 30er Grenze (schon längst) überschritten. Leonardo Bonucci, den Juve im Sommer vom AC Mailand nach einem Jahr zurückholte, und Medhi Benatia sind 31 Jahre alt, während Kapitän Giorgio Chiellini vor einem Monat seinen 34. Geburtstag feierte. Zudem ist noch der 37-jährige Routinier Andrea Barzagli in der Hinterhand. Die beiden letztgenannten Abwehrrecken haben nur noch ein Jahr Vertrag.

De Ligt schon mit 72 Profieinsätzen für Ajax

Matthijs de Ligt wäre für Juve die willkommene und bald benötigte Blutauffrischung. Und trotz seines jungen Alters, blickt der Niederländer bereits auf die Erfahrung von 72 Pflichtspielen (8 Tore, 3 Vorlagen) und ist bei Ajax nicht nur eine absolute Stammkraft, sondern trägt darüber hinaus auch noch die Kapitänsbinde. Zudem kann der de Ligt auch noch neun Länderspiele für Oranje vorweisen.

Spannender Transferpoker um de Ligt steht bevor

Der kopfballstarke Defensivspezialist ist eine heiß gehandelte Aktie auf dem Transfermarkt, wobei ein Wechsel nach dieser Saison vorstellbar ist. Schließlich ist er längst reif für ein Engagement bei einem internationalen Topklub, wobei sich de Ligt seinen künftigen Arbeitgeber förmlich aussuchen kann. Denn neben Juventus Turin haben u.a. auch der FC Barcelona, Bayern München oder auch Borussia Dortmund ein Auge auf den Youngster geworfen – um nur einige der interessierten Spitzenvereine zu nennen.

De Ligt: Der Nächste, bitte! Auch Juventus heiß auf Ajax-Juwel
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X