Skip to main content

Der 30. Spieltag in der Regionalliga Nord

Während in der Regionalliga Bayern die Meisterschaft bereits entschieden ist, ist es in der Regionalliga Nord noch lange nicht soweit. Am 30. Spieltag verlor der Tabellenführer SV Meppen beim VfB Oldenburg mit 0:2. Damit beträgt der Vorsprung auf Verfolger ETSV Weiche Flensburg bei vier noch zu absolvierenden Spieltagen neun Punkte. Die Mannschaft von SVM-Trainer Christian Neidhart steht allerdings bereits jetzt als Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur 3. Liga fest, denn Flensburg hat eine Zulassung für die 3. Liga nicht beantragt.

Norderstedt gewinnt gegen Lüneburg

Die Spitzenpartie zwischen dem Vizemeister Oldenburg und Tabellenführer Meppen wurde vor rund 5000 Zuschauern durch die beiden Treffer von Christopher Kramer (58.) und Thorsten Tönnies (73. Foulelfmeter) entschieden. Für Meppen ging damit eine Serie von vier Siegen in Folge zu Ende. Für Flensburg ging die Erfolgsgeschichte indes weiter. Vor heimischem Publikum konnte der VfV Borussia Hildesheim mit 4:2 bezwungen werden. Damit sind die Nordlichter auch im siebten Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Die Treffer erzielten Tayfun Can (4.) und Fabian Arndt (8.) sowie der Hildesheimers Oliver Eugene Doege (11.) durch ein Eigentor – so stellten die Hausherren schon früh die Weichen auf Sieg. Im zweiten Durchgang traf außerdem noch Christian Jürgensen (72.) für Flensburg. Dominic Hartmann (40./80.) konnte die beiden Tore für die Gäste erzielen. Im Spiel zwischen Lüneburger SK Hansa und Eintracht Norderstedt setzten sich die Gastgeber in Norderstedt mit 2:0 durch. Jan Lüneburg konnte in der 26. Minute den ersten Treffer erzielen, durch ein Eigentor von Innenverteidiger Niklas Hunold wurde die Partie in der 72. Minute dann aber entschieden. Somit bleiben die Lüneburger auch im zwölften Ligaspiel in Folge ohne Sieg, seit sechs Partien hat es schon keinen Treffer mehr gegeben.

Rehden macht wichtige Punkte im Abstiegskampf

Im Rennen um den Klassenerhalt konnte BSV Schwarz-Weiß Rehden einen wichtigen Sieg gegen den TSV Havelse erzielen. Das 1:0 war der erste Auswärtssieg seit etwa sieben Monaten. Der Treffer kam von Corvin Behrens in der 77. Minute und der BSV hat somit 31 Punkte, bleibt aber wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Mannschaften 1. FC Germania Egestorf/Langreder, dem Lüneburger SK Hansa sowie dem VfV 06 Hildesheim auf einem Abstiegsplatz. Einen Platz im gesicherten Mittelfeld festigte die SV Drochtersen/Assel, die sich 2:1 (0:0) beim Aufsteiger SV Eichede durchsetzte. Für die SVD erzielte Alexander Neumann (48.) das Führungstor. Im Anschluss traf Eichedes Nico Mau (60.) in das eigene Netz. Kurze Zeit später gelang Mau (63.) dann auf der anderen Seite der Anschlusstreffer.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X