Skip to main content

FC Barcelona

Kaum ein anderer Verein hat die Geschichte des Fußballs so nachhaltig geprägt, wie der FC Barcelona. Er gehört zum absoluten europäischen Spitzensport, ebenso wie Manchester United, Bayern München, Saint-Étienne oder Juventus Turin. In Spanien ist er der größte Fußballverein des Landes, ist Rekordpokalsieger und verfügt über die größte Spielstätte in Europa. Ein Verein mit langer Tradition, einer langen und bewegten Geschichte und mit wahnsinnig viel Einfluss. An dieser Stelle wollen wir den Verein mit allen Ecken und Kanten vorstellen.

Die Gründerzeit

Die Gründung des FC Barcelona ist auf den 29. November 1899 datiert. Damit ist er zwar nicht der älteste Verein Spanien, aber der ersten in Katalonien, der auch Ausländer aufnahm. Denn das war dem damals 22-jährigen Schweizer Hans Gamper ein großes Anliegen, als er in der Zeitschrift „Los Deportes“ einen Aufruf veröffentlichte. Der erste Präsident des Vereins wurde sein Landsmann Walter Wild, er selbst wurde Spielführer der Mannschaft, die bei ihrem ersten Spiel am 8. Dezember 1899 gegen eine Auswahl ortsansässiger Anhänger mit 0:1 verlor. Torschütze war übrigens Arthur Witty, der zwar Mitglied des FC Barcelona war, aber auf der Seite des Gegners spielte, um die Anzahl der Spieler auszugleichen. Den ersten Titel gewann Barcelona 1901 mit katalanischen Meisterschaft.

Auf und Nieder

Es folgten mehrere Phasen, geprägt von Erfolgen, Krisen und großartigen Momenten. Während des spanischen Bürgerkriegs, der mit der Machtergreifung Francos endete, begann die schwerste Zeit für den Verein. Politisch zählte der FC Barcelona stets zu den nach Unabhängigkeit strebenden Katalanen, was nicht zur nationalistischen Politik Francos passte. So musste das Logo geändert werden, das katalonische Wappen verschwand.

Das Dreamteam von 1992

Der bis dahin größte Erfolg der Mannschaft war der damals wichtigste europäische Vereinstitel, der Europapokal der Landesmeister. Zuvor übernahm im Sommer 1988 Johan Cruyff die Mannschaft und entwickelte den „totalen Fußball“ von Rinus Michels weiter. Unter Cruyff etablierte sich das auf viel Ballbesitz angelegte „offensive Kurzpassspiel“, das bis heute das Spiel des FC Barcelona prägt. Er sorgte mit einem Komplettumbau der Mannschaft für neue Impulse. Eben diese von ihm umgebaute Mannschaft holte 1990/1991 die spanische Meisterschaft und konnte sich 1992 im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Sampdoria Genua durchsetzen. Die damalige Mannschaft genießt noch heute Kultstatus:

  • Tor: Andoni Zubizarreta
  • Abwehr: Albert Ferrer, Ronald Koeman, Nando, Juan Carlos
  • Mittelfeld: José Mari Bakero, Pep Guardiola, Michael Laudrup, Eusebio
  • Sturm: Julio Salinas, Hristo Stoichkov

Das Triple 2008/2009

Der Start in die Saison 2008/09, bei der Pep Guardiola zum ersten Mal die Mannschaft übernahm, gelang mit einer Niederlage und einem Unentschieden nicht wie erhofft. Allerdings folgte einer Serie zwischen dem dritten und dem 22. Spieltag, bei der es mit Ausnahme von einem Unentschieden nur Siege gab. Am Ende wurde Barcelona Meister mit einem Vorsprung von neun Punkten auf Real Madrid. Im Finale der Copa del Rey konnte Barca sich mit 4:1 gegen Athletic Bilbao durchsetzen und schließlich wurde das Triple mit einem Sieg im Finale der Champions League gegen Manchester United perfekt gemacht. Somit gewann der FC Barcelona als erste spanische Mannschaft das Triple. Der zu dieser Zeit 38 Jahre alte Guardiola schrieb damit in seinem Premierenjahr als Trainer der ersten Mannschaft Geschichte. Klar, dass auch die Mannschaft aus dem Finale gegen die Red Devils zu den Legenden dieses Vereins gehört:

  • Tor: Víctor Valdés
  • Abwehr: Sylavinho, Gerard Piqué, Yaya Touré, Carles Puyol
  • Mittelfeld: Xavi, Sergio Busquets, Andrés Iniesta
  • Sturm: Thierry Henry, Lionel Messi, Samuel Eto’o

Die Jugendarbeit – Das Aushängeschild des Vereins

Die Jugendarbeit des FC Barcelona durchliefen zahlreiche spätere Nationalspieler, darunter mit Lionel Messi, Andrés Iniesta und Xavi die drei Erstplatzierten bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2010. Die Ära Guardiola, die so erfolgreich war, basierte zu einem großen Teil auf eben diese Jugendarbeit. Als der FC Barcelona 2009 in das Endspiel der UEFA Champions League gegen Manchester United ging, standen sieben Absolventen der eigenen Fußballschule auf dem Platz. Es ist das erklärte Ziel des Vereins, dass mindestens die Hälfte der Spieler aus der eigenen Jugendabteilung stammen sollen. Die Ausbildung beim FC Barcelona ist geprägt von dem schnellen und präzisen Passspiel, dem sogenannten Tiqui-taca. Bis zum 16. Lebensjahr müssen die Jungspieler weder Krafttraining noch Dauerlauf üben, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit sollen nur durch das exzessive Training mit dem Ball verbessert werden.

Nationale und internationale Erfolge

Der FC Barcelona hat unzählige Pokale, Titel und Trophäen gewonnen, wir listen hier nur die wichtigsten auf:

  • Europapokal der Landesmeister / Champions League: 1991/92, 2005/06, 2008/09, 2010/11, 2014/15
  • Europapokal der Pokalsieger: 1978/79, 1981/82, 1988/89, 1996/97
  • Spanische Meisterschaft: 1928/29, 1944/45, 1947/48, 1948/49, 1951/52, 1952/53, 1958/59, 1959/60, 1973/74, 1984/85, 1990/91, 1991/92, 1992/93, 1993/94, 1997/98, 1998/99, 2004/05, 2005/06, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2012/13, 2014/15, 2015/16
  • Spanischer Pokal: 1909/10, 1911/12, 1912/13, 1919/20, 1921/22, 1924/25, 1925/26, 1927/28, 1941/42, 1950/51, 1951/52, 1952/53, 1956/57, 1958/59, 1962/63, 1967/68, 1970/71, 1977/78, 1980/81, 1982/83, 1987/88, 1989/90, 1996/97, 1997/98, 2008/09, 2011/12, 2014/15, 2015/16

Foto:(C)Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X