Skip to main content

Der FSV Zwickau muss gegen Unterhaching ein anderes Gesicht zeigen

Für den FSV Zwickau läuft es in den vergangenen Tagen nicht wie gewünscht. Zuerst die 0:4 Pleite in der Liga gegen den VfL Osnabrück, dann das Aus im Sachsenpokal gegen den Viertligisten Chemie Leipzig. „Wir müssen uns um 180 Grad drehen“ fordert deswegen Davy Frick von seiner Mannschaft. Die Defensive muss sich nach acht Gegentoren aus zwei Spielen natürlich hinterfragen. „Das, was wir zuletzt gezeigt haben, reicht nicht. Da schließe ich mich mit ein“, sagt Frick. Im Heimspiel gegen Unterhaching am Samstag erwartet er daher eine Reaktion: „Wenn nicht jetzt, wann dann? Wir haben in Osnabrück auf die Socken bekommen, waren in Leipzig schwach. Wer nicht kapiert hat, was auf dem Spiel steht, ist bei uns am falschen Platz!“

Foto: Imago/Picture Point

Ziegner will die Mannschaft fordern

Auch FSV Trainer Torsten Ziegner versucht die Mannschaft aufzurütteln: „Wir brauchen elf Leute, die mit der entsprechenden Einstellung auflaufen. Wenn es einige weniger sind, reicht es nicht mal gegen einen Regionalligisten, wie Leipzig gezeigt hat“, so der Coach. „Ich werde rigoros sein. Aber ich habe keinen Kader von 30 Spielern und kann nicht die halbe Mannschaft austauschen“ kündigte Ziegner massive Veränderungen im Kader an. „Ich hoffe, dass alle kapiert haben, was gefordert ist. Ich bin mir sicher, dass wir gegen Unterhaching ein anderes Gesicht zeigen werden“, betont der Chefcoach.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X