Skip to main content

Deutschland U 17 – Brasilien U17: Vorschau

Der Fußball Nachwuchs in Deutschland ist momentan richtig gut drauf – das gilt insbesondere für die U17-Junioren des DFB, die sich gerade in Indien bei der Weltmeisterschaft ins Viertelfinale gekickt haben. In der Gruppenphase gab es zwar gegen den Iran einen Blackout (0:4), doch die beiden anderen Partien konnten jeweils gewonnen werden. Im Achtelfinale zeigte die Mannschaft dann beim 4:0 gegen Kolumbien eine sehr ansehnliche Leistung. Das Viertelfinale wird gegen Brasilien stattfinden und am heutigen Nachmittag um 16:30 Uhr angepfiffen.

Foto: Imago/DeFodi

Aufbau nach der 0:4 Niederlage gegen Iran war sehr wichtig

Für Trainer Christian Wück steht fest: Die Mannschaft konnte sich im Verlaufe des Turniers massiv steigern. „Nach dem `Black-Monday‘ den wir da gegen den Iran hatten, wo wirklich keiner in irgendeiner Weise zu seiner Form fand, haben wir es hinbekommen, der Mannschaft den Glauben an sich selbst wiederzufinden. Das haben sie jetzt auch gegen Kolumbien gezeigt, womit ja die K.O.-Phase anfing. Sie sind recht ordentlich mit der Drucksituation umgegangen.“ Gegen den Iran gab es eine 0:4 Niederlage in der Gruppenphase. „Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht und die Iraner zu Toren eingeladen. Aber das wurde analysiert und mit den Jungs auch thematisiert, das Thema ist jetzt für uns durch.“ Die Stärken des nächsten Gegners Brasilien liegen laut Wück vor allem in der Spielstärke. „Wir werden und dieses Mal nicht auf lange Bälle einstellen müssen, wie gegen Guinea und gegen Kolumbien. Wir müssen schauen, dass wir unser Zentrum dichtbekommen, weil sie mit kleinen, spielstarken Spielern immer wieder versuchen die finalen Pässe durch unsere Vierkette zu stecken.“

Die Schwächen der Brasilianer ausnutzen

Die Brasilianer haben laut Wück allerdings auch Schwächen, die es gilt, auszunutzen. „Im Umschaltverhalten haben sie einige leichtere Probleme, die es gilt dann von uns zu nutzen.“ Insgesamt muss die Mannschaft daran arbeiten, die Verwertung von Torchancen zu verbessern. Eine wichtige Rolle dabei spielt natürlich der Hamburger Fiete Arp. „Er ist unheimlich wichtig, nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz und wir sind froh, dass wir ihn haben. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die anderen Spieler die Torchancen für ihn vorbereiten. Deswegen: Es müssen alle funktionieren, um gegen Brasilien zu bestehen und da gehört auch der Fiete dazu.“ Arp konnte bisher 4 Tore für die deutsche U17 Mannschaft erzielen.

Brasilien ohne Punktverlust ins Viertelfinale

Die Brasilianer haben bisher jedes Spiel bei der Weltmeisterschaft gewinnen können. Die Gruppenspiele gegen Spanien (2:1), Nordkorea (2:0) und auch gegen Niger (2:0). Dazu gehört natürlich auch das Achtelfinale gegen Honduras, das mit 3:0 gewonnen werden konnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X