Skip to main content

DFB-Pokal: VfB Stuttgart mit einigen Fragezeichen beim Saisonstart

In der ersten Runde des DFB-Pokals 2017/2018 steht für den VfB Stuttgart keine leichte Aufgabe auf dem Programm. Denn die Schwaben müssen am Sonntag beim FC Energie Cottbus antreten. Zwar ist der einstige Bundesligist inzwischen bis in die Niederungen der Regionalliga Nordost abgestiegen. Doch ein Selbstläufer wird die Partie im Stadion der Freundschaft sicher nicht. Die Cottbuser sind nämlich mit drei Siegen in drei Spielen und 11:1 Toren in die neue Saison gestartet.

VfB Stuttgart: Insua verletzt, Badstuber gesperrt, Aogo keine Option für Startelf

Hinzu kommt, dass der VfB Stuttgart nicht in Bestbesetzung antreten wird. Denn der vermutlich wichtigste Neuzugang der Schwaben, Holger Badstuber, kann am Sonntag definitiv nicht spielen. Wer aber bei diesem Namen sofort zusammenzuckt und an eine neuerliche Verletzung denkt, der irrt. Vielmehr ist der ehemalige deutsche Nationalspieler aufgrund einer Sperre im Pokalwettbewerb aus der Vorsaison nicht einsatzfähig. Hinzu kommt, dass Außenverteidiger Emiliano Insua sich bekanntlich diese Woche verletzt hat. Aufgrund seiner Risswunde oberhalb des Knies wird er im DFB-Pokal und auch in den kommenden Wochen fehlen. Der in dieser Woche verpflichtete Ex-Nationalspieler Dennis Aogo könnte auf dieser Position eigentlich zum Einsatz kommen, ist aber laut Coach Hannes Wolf noch keine Option in der Startelf:

“Er ist körperlich fit und weist Top-Werte auf. Allerdings wird er bis zum Spiel erst vier Mal mit der Mannschaft trainiert haben. Von Beginn an werden wir ihn nicht bringen, aber er kann natürlich während der Partie natürlich zum Einsatz kommen“

Weitere personelle Fragezeichen beim VfB

Wie der fünffache Deutsche Meister am Freitag weiterhin informierte, gibt es bei drei weiteren Spielern aus dem Kader Fragezeichen bezüglich ihres Einsatzes. Laut dem VfB nämlich plagen Daniel Ginczek Probleme im Adduktorenbereich, Ailton Ferreira Silva und Anto Grgic sind zudem ebenfalls angeschlagen. Auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Match ließ Wolf aber keine Zweifel, wer Favorit in dieser Partie ist:

„Ich freue mich, dass es endlich losgeht. Wir haben die Substanz auf einem hohen Niveau zu spielen. Wir werden versuchen in Cottbus unser Spiel durchzubringen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X