Skip to main content

Die möglichen Aufstellungen bei 1. FC Saarbrücken gegen Kickers Offenbach

Foto: 1. FC Saarbrücken – Kickers Offenbach/Imago/Hartenfelser

Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest: Der 1. FC Saarbrücken empfängt die Kickers aus Offenbach. Bei den Gastgebern dürften die Nerven wohl blank liegen. Zwar führt die Mannschaft die Tabelle an, doch in den letzten fünf Regionalligaspielen kassierte der Aufstiegskandidat drei Niederlagen. Am vergangenen Samstag gab es eine 1:2 Niederlage gegen den VfB Stuttgart II. Rechnerisch ist Saarbrücken noch nicht Meister und kann noch immer von Waldhof Mannheim und Offenbach eingeholt werden. Nichts für schwache Nerven also. Die Hessen haben allerdings auch zuletzt nicht alles richtig gemacht und verloren zuletzt das Spitzenspiel gegen Waldhof Mannheim – war es das schon mit den Träumen vom Aufstieg in die 3. Liga? Wir haben die Personalsituation unter die Lupe genommen.

1. FC Saarbrücken gegen Kickers Offenbach: Die Personalsituation bei den Gastgebern

„Offenbach, Mannheim oder Elversberg würden sich unsere Probleme wünschen“, ordnet Sportdirektor Marcus Mann die Lage ein, „wir sollten den Teufel nicht an die Wand malen. Aber wir dürfen die Situation auch nicht unterschätzen. Jede Mannschaft in jeder Liga hat mal einen Hänger. Das darf aber nicht heißen, dass wir das einfach hinnehmen. Der Trainer hat verschiedene Punkte angesprochen.“ So sieht die Lage bei Saarbrücken also derzeit aus. Als Grund für die Schwächephase werden die vielen Verletzungen ins Feld geführt. Neben Marlon Kruse, der für einige Monate ausfallen wird, gelten auch Steven Zellner und Mario Müller als zumindest mit Muskelverhärtungen angeschlagen. „Das sehen wir auch und müssen einen Ansatz finden“, sagt Sportdirektor Marcus Mann, sieht das aber nicht vereins-spezifisches Problem: „Borussia Mönchengladbach hatte vor einigen Wochen zehn Spieler mit muskulären Verletzungen. Wir müssen jetzt die Kurve kriegen Richtung Aufstiegsspiele. Drei Niederlagen in fünf Spielen ist nicht unser Anspruch. Ich erwarte am Sonntag eine Antwort der Mannschaft“, so Mann weiter. Vermutlich mit folgender Aufstellung: Daniel Batz; Pierre Fassnacht, Oliver Oschkenat, Sominic Rau, Kilian Staroscik, Sascha Wenniger; Markus Mendler, Manuel Zeitz, Fanol Perdedaj, Tobias Jänicke; Patrick Schmidt, Kevin Behrens.

1. FC Saarbrücken gegen Kickers Offenbach: Die Personalsituation bei den Gästen

Die Aufstiegsplätze scheinen nach dem 0:1 gegen Mannheim verspielt, das sieht auch der Präsident der Kickers, Helmut Spahn, so: „Im Fußball hat man zwar schon die berühmten Pferde kotzen sehen, aber realistisch betrachtet hat Mannheim die besseren Karten. Wir waren fast durchweg auf einem Relegationsplatz, da ist es umso bitterer, wenn du jetzt Dritter bist.“ Gegen Saarbrücken werden einige Spieler fehlen: Stefano Maier, Dennis Schulte und Serkan Firat sind gesperrt, Ihab Darwiche erlitt eine Gehirnerschütterung und sein Einsatz ist nicht sicher. Entwarnung gab es bei Dren Hodja und Marco Rapp, die im Spiel gegen Mannheim Probleme hatten, aber am Wochenende wohl wieder spielen können. Ob Maik Vetter spielen kann, ist ebenfalls noch offen. Denkbar wäre folgende Startelf, wenn alles gut läuft: Daniel Endres; Benjamin Kirchhoff, Luca Dähn, Jan Hendrik Marx, Alexandros Theodosiadis; Ihab Darwiche, Nicola Jürgens, Dren Hodja, Marco Rapp, Ko Sawada; Maik Vetter.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X