Skip to main content

Die möglichen Aufstellungen bei SV Werder Bremen gegen Borussia Dortmund

Foto: Werder Bremen gegen Borussia Dortmund/Imago/Sven Simon

Wenn sich am Sonntag der SV Werder Bremen und Borussia Dortmund im Weserstadion gegenüberstehen, dann wollen beide Mannschaften versuchen, den Abend mit einem Dreier zu beenden. Die Gastgeber, weil sie mit einem Sieg den Klassenerhalt als geschafft markieren könnten und die Gäste, weil sie mit einem weiteren Erfolg den dritten Tabellenplatz und damit die Qualifikation für die UEFA Champions League weiter untermauern würden. Im Vorfeld eines solchen Spiels sind die Entscheidungen, welche die Trainer bezüglich des Personals zu treffen haben, manchmal nicht so ganz einfach. Wir haben einen Blick auf die Personalsituationen bei beiden Mannschaften geworfen.

SV Werder Bremen gegen Borussia Dortmund: Die Startaufstellung von Werder Bremen

Trainer Florian Kohfeldt hat wirklich große Sorgen derzeit, denn außer den Langzeitverletzten Fin Bartels (Achillessehnenriss), Michael Zetterer (Pseudoathrose im Kahnbein) und Ole Käuper ) Fußverletzung, werden auch Philipp Bargfrede und Florian Kainz nicht gegen Dortmund zur Verfügung stehen. Beide Spieler sahen im Spiel am vergangenen Wochenende gegen den VfB Stuttgart jeweils ihre fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison und müssen daher ein Spiel aussetzen – ausgerechnet eine so wichtige Partie. Denn abgehakt hat in Bremen niemand die Saison, auch wenn der Vorsprung auf den Relegationsplatz suggeriert, dass der Klassenerhalt bereits sicher ist: „Wir haben zwei riesengeile Heimspiele gegen Dortmund und Leverkusen vor uns“, sagte Kohfeldt. Die schwache Leistung beim 0:2 gegen die Schwaben habe nichts mit einem Spannungsabfall zu tun, wie der 35-jährige betont: „Das hatte heute nichts mit mangelnder Bereitschaft zu tun. Wir haben alles probiert, sind aber an einem in allen Belangen sehr cleveren Gegner gescheitert.“ Wir rechnen mit folgender Aufstellung gegen den BVB: Jiri Pavlenka; Gebre Selassie, Milos Veljkovic, Niklas Moisander, Ludwig Augustinsson; Martin Eggestein, Thomas Delaney, Jerome Gondorf; Ishak Belfodil, Max Kruse, Zlatko Junuzovic.

SV Werder Bremen gegen Borussia Dortmund: Die Startaufstellung von Borussia Dortmund

Trainer Peter Stöger hatte offenbar die Nase voll von den Leistungen, die ihm sein Mannschaftskapitän Marcel Schmelzer von Spiel zu Spiel wieder anbot. Gegen Leverkusen setzte er Schmelzer kurzerhand auf die Tribüne und merkte an, dass dies eine sportliche Entscheidung sei. Sehr gut möglich also, dass wir ihn auch am Sonntag gegen Bremen nicht zu Gesicht bekommen werden. Auf den Top-Torjäger Michy Batshuayi wird Stöger wohl für den Rest der Saison verzichten müssen. Doch einen Bänderriss muss er vier Wochen pausieren – in dieser Saison gibt es wohl keinen Einsatz mehr. Ein Einsatz von Dan-Axel Zagadou gilt ebenfalls als ausgeschlossen. Wir gehen gegen Bremen von folgender Startformation aus: Roman Bürki, Lukasz Piszczek, Sokratis, Ömer Toprak, Manuel Akanji, Mario Götze, Julian Weigl, Marco Reus; Cristian Pulisic, Maximilian Philipp, Jadon Sancho. Nachdem die Dortmunder zuletzt ein zufriedenstellendes Spiel gegen Leverkusen abgeliefert haben, erscheint es wenig sinnvoll, an der Startelf aus dieser Partie irgendetwas zu ändern.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X