Skip to main content

Die möglichen Startelfs Real Madrid gegen Espanyol Barcelona

Real Madrid konnte in der laufenden Saison in der spanischen 1. Liga nicht das erbringen, was eigentlich von einem amtierenden Meister und Champions League Sieger erwartet wird. Derzeit belegt die Mannschaft nur den sechsten Tabellenplatz und hat bereits einen Rückstand von sieben Punkten auf Tabellenführer und Erzrivalen FC Barcelona. Das setzt Trainer Zinedine Zidane unter Druck, der jetzt im Heimspiel gegen Espanyol Barcelona Leistung und Punkte bringen muss. Die Katalanen stehen in diesem Spiel sicherlich nicht unter Druck, belegen mit acht Punkten den 12. Tabellenplatz. Trainer Quique Flores ist ein sehr erfahrener LaLiga Trainer, der bereits 15-mal als Trainer gegen Real Madrid angetreten ist. Wir haben uns mit den möglichen Startaufstellungen der beiden Mannschaften auseinandergesetzt.

Die vermutete Startaufstellung von Real Madrid

Zinedine Zidane kann endlich auch wieder in der Liga auf Cristiano Ronaldo zurückgreifen, der seine Sperre nun abgesessen hat. Der zeigte, dass seine Kritiker alles falsch lagen und konnte beim Champions League Spiel gegen Borussia Dortmund alle überzeugen. Offenbar haben die Königlichen ihre alte Stärke wieder gewonnen. Jetzt muss das Team diese Kraft auch wieder in die spanische Liga bringen, sonst könnte es für Zidane bald ebenso ungemütlich werden, wie für Carlo Ancelotti beim FC Bayern München. Bisher konnte Real in der Liga noch kein Heimspiel in der laufenden Saison gewinnen, was einen großen Schatten auf die Amtszeit des Franzosen wirft. Auch heute muss Zinedine Zidane bekanntlich wieder auf einige feste Stützen verzichten. Hier die von uns vermutete Startelf:

  • Tor: Keylor Navas
  • Abwehr: Nacho Fernandez, Sergio Ramos, Raphael Varane, Achraf
  • Mittelfeld: Toni Kroos, Casemiro, Luka Modric
  • Sturm: Isco, Cristiano Ronaldo, Marco Asensio

Die vermutete Startaufstellung von Espanyol Barcelona

Für Espanyol Barcelona geht es offenbar langsam wieder aufwärts. Am vergangenen Wochenende schaffte die Mannschaft einen souveränen und deutlichen 4:1 Erfolg gegen Deportivo La Coruna. Es war zwar ein Eigentor sowie ein Strafstoß dabei, dennoch wirkte das Spiel der Katalanen vor heimischen Publikum sehr viel zielstrebiger als noch in den Wochen zuvor. Verzichten muss Trainer Quique Flores am heutigen Abend nur auf Javi Lopez, Alvaro Vazquez und Oscar Duarte. Flores ist in der Trainerwelt alles andere als ein Unbekannter. In Spanien trainierte er bereits den FC Getafe, FC Valencia und Atlético Madrid. Außerdem war er in England für den FC Watford verantwortlich, trainierte in den Vereinigten Arabischen Emiraten den Al-Ain FC. Auch bei Real Madrid war er bereits tätig: Zwischen 1997 und 2004 als Trainer der Jugendmannschaften. Hier die von uns vermutete Startelf:

  • Tor: Pau Lopez
  • Abwehr: Aaron Caricol, Mario Hermoso, David Lopez, Victor Sanchez
  • Mittelfeld: Pablo Piatti, Papakouli Diop, Sergi Darder, Jose Manuel Jurado
  • Sturm: Leo Baptistao, Gerard Moreno

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X