Skip to main content

Die voraussichtlichen Aufstellungen bei Holstein Kiel gegen VfL Bochum

Holstein Kiel hat das Auswärtsspiel in Fürth zwar mit 1:4 verloren, von Panik ist bei den Norddeutschen allerdings nichts zu spüren. Kein Wunder, denn selbst der Verein hätte nach dem personellen Umbau vor der Saison mit einem derart guten Start gerechnet, manch einer sah die Störche bereits im Abstiegskampf. Doch auch davon ist Kiel noch weit entfernt. Heute empfangen die Kieler den VfL Bochum, der in dieser Saison noch ohne Niederlage ist und daher einen weiteren Härtetest darstellt. Wir haben uns mit der personellen Situation auf beiden Seiten näher beschäftig.

Die voraussichtliche Aufstellung bei Holstein Kiel

Der Trainer des KSV Holstein, Tim Walter, sieht in der Niederlage in Fürth noch keinen Weltuntergang. „Es gibt Tage, an denen es einfach nicht läuft, der in Fürth war ein solcher“, so der Coach. Dabei gab es seit über einem Jahr für die Störche nicht so viele Gegentore wie bei der 1:4 Niederlage. „Deshalb ändern wir jetzt unser System nicht“, betont Walter. „Wir müssen die Zahl unserer Fehler weiter minimieren und noch konsequenter agieren. Die Qualität im Training ist hoch, die Einstellung gut, das sind Dinge, die für mich als Trainer wichtig sind.“ Daher wird Kiel auch gegen Bochum einer offensiven Ausrichtung treu bleiben. „Bochum ist eine Mannschaft, die mitspielen wird und mit extrem viel Tempo angreift. Im Sturm haben sie mit Lukas Hinterseer einen Spieler, der die Chancen auch verwertet“ so der Trainer, der jedoch auch Chancen sieht: „In der Defensive ist der VfL anfällig, da werden sich für uns Lücken ergeben.“ Personell wird er auf Aaron Seydel verzichten müssen, auch Steven Lewerenz wird nicht dabei sein. Fraglich ist der Einsatz von Benjamin Girth. Die Aufstellung könnte wie folgt aussehen: Kenneth Kronholm; Jannik Dehm, Dominik Schmidt, Hauke Wahl, Johannes van den Bergh; Lee Jae Sung, David Kinsombi, Alexander Mühling, Jonas Meffert, Kingsley Schindler; Benjamin Girth.

Die voraussichtliche Startaufstellung beim VfL Bochum

Der Konkurrenzkampf beim VfL Bochum ist laut Trainer Robin Dutt derzeit enorm. „Jeder in der Mannschaft ist sich bewusst, dass wir einen hohen Konkurrenzkampf und alle Positionen doppelt besetzt haben. Es hilft dem Trainerteam, dass wir niemanden pushen müssen, weil er sich zu sicher ist, dass er spielt“, so der Coach. „Die Spieler haben gleich über Fußball und gleich über Spielsituationen gedacht. Es gibt Spiele, wo sie in 90 Prozent der Spielzeit gleich denken – so war es gegen Ingolstadt: Keine Zeitverzögerungen in den Handlungen, defensiv wie offensiv. Der Gegner hat keinen Ausweg aus dem Gegenpressing gefunden. Die Grundlage für die gute spielerische Leistung war die Arbeit gegen den Ball und das kompakte Auftreten.“ Allerdings droht Flügelspieler Kruse gegen Kiel auszufallen: „Robbie Kruse musste das Training mit Wadenproblemen abbrechen. Da müssen wir abwarten, wie schwerwiegend diese sind“, so Dutt. So könnte der VfL antreten, sollte Kruse fit sein: Manuel Riemann; Jan Gyamerah, Tim Hoogland, Maxim Leitsch, Danilo Soares; Robbie Kruse, Robert Tesche, Sebastian Maier, Anthony Losilla, Tom Weilandt; Lukas Hinterseer.

Die voraussichtlichen Aufstellungen bei Holstein Kiel gegen VfL Bochum
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X