Skip to main content

Diese deutschen Confed Cup Gewinner könnten im WM Kader 2018 stehen

Die deutsche Nationalmannschaft hat es geschafft und mit einer B-Auswahl, bestehend aus überwiegend jungen Spielern, den Confed Cup in Russland gewonnen. Im Finale setzte sich die Mannschaft gegen Chile in einem sehr emotional geführten Spiel mit 1:0 durch. Damit hat die Truppe von Joachim Löw bewiesen, dass sie in der Lage gewesen ist sich während des Turnierverlaufs zu steigern. Teamgeist und Disziplin zeichnen dieses Team sicherlich aus – aber es fehlten auch entscheidende Spieler. Weltmeister wie Thomas Müller, Jerome Boateng, Manuel Neuer und Mats Hummels sind zuhause geblieben wurden geschont – müssen sie jetzt um ihre Stammplätze im Nationalteam fürchten, nachdem Jungs wie Leon Goretzka, Timo Werner oder auch Lars Stindl ihre Qualitäten gezeigt haben? Wir sind dieser Frage einmal nachgegangen.

Marc-André ter Stegen

Der Stammtorhüter des FC Barcelona hat sich durch seine Leistungen im Confed Cup ganz sicher die Nummer zwei hinter Manuel Neuer verdient – er wird bei der Weltmeisterschaft 2018 sicherlich im Kader stehen. Vor allem im Finale ließ er keinen Zweifel daran, wo er hinwill: Er hielt die Mannschaft in der Drangphase im Spiel, konnte einen klasse Schuss von Arturo Vidal parieren, entschied sich immer richtig und bolzte den Ball auch mal ins Seitenaus. Und: In der Nachspielzeit hielt er einen gut platzierten Freistoß von Sanchez.

Joshua Kimmich

Der Bayernspieler hat ein sehr überzeugendes Turnier gespielt und stand auch vor dem Confed-Cup schon bei Joachim Löw im Kader. Wir gehen auch bei ihm davon aus, dass er sich das Ticket nach Russland 2018 erwerben konnte. Gegen Chile wirkte er häufig wie an der Leine – sein direkter Gegenspieler war Alexis Sanchez, so dass er sich nicht oft nach vorne traute, um Matthias Ginter nicht mit dem Top-Stürmer alleine zu lassen. An ihm bissen sich die Chilenen die Zähne aus und ging leidenschaftlich keiner Konfrontation aus dem Weg. Sicherlich hatte er Glück, dass er nicht so extrem gefoult wurde, dass er Verletzungen davongetragen hat.

Shkodran Mustafi

Mustafi war gegen Chile einer der besten deutschen Spieler auf dem Platz. Er hat damit seinen Fehler in der Vorrunde ausgemerzt und sich wieder zurück ins Team gespielt. Es wird aber nicht reichen, im auch zukünftig in der A-Auswahl zu stehen, dafür waren seine Leistungen in der letzten Zeit einfach nicht konstant genug.

Jonas Hector

Für Jonas Hector wird es einen Platz im WM-Kader geben, auch wenn er gegen Chile kein so gutes Spiel gemacht hat. Er hatte hinten seine Mühe gegen die starken Chilenen und das Trio Isla, Arranguiz, Vargas machte ihm ordentlich zu schaffen. Dennoch: Während des gesamten Turniers machte er eine gute Figur und hat sich in der deutschen Defensive unverzichtbar gemacht.

Leon Goretzka

Leon Goretzka wirkte im Finale ein wenig von der Rolle, da der Stil der Chilenen überhaupt zu ihm passte. Hat sich aber während des gesamten Turniers in eine absolute Führungsrolle spielen können und wird mit 100%iger Sicherheit auch bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland mit dabei sein. Die spannende Frage bei ihm wird sein, wenn er ersetzen wird.

Julian Draxler

Er wurde zum besten Spieler des Turniers auserkoren, und das zu Recht. Julian Draxler füllte seine ihm von Joachim Löw auferlegte Führungsrolle voll aus und zeigte, wie sehr ihn der Wechsel zu Paris Saint-Germain gutgetan hat. Er kam gegen Chile zwar nicht zu Zug, da die Südamerikaner ihn ganz besonders gut abschirmten, doch hatte auch er im Finale seine Glanzmomente.

Lars Stindl

Sicherlich einer der Überraschungen des Confed Cup. Lars Stindl wird es vielleicht nicht mehr in den Kader für die Weltmeisterschaft schaffen, aber er machte einige sehr gute Spiele, präsentierte sich als Torjäger und konnte unter Beweis stellen, was er draufhat. Gut möglich, dass Löw ihn mitnimmt nach Russland – wenn auch nur als Backup für die Stürmer.

Timo Werner

Timo Werner wurde ebenfalls ausgezeichnet: Als bester Torschütze des Confed Cup. Seine Scorerpunkte brachten der Mannschaft den Titel, auch wenn er gegen Chile im Finale früh vom Feld musste, weil die DFB-Auswahl begann stark zu wanken. Immerhin war er es, der auf den Fehler von Diaz spekulierte und dadurch das Siegtor von Lars Stindl einleiten konnte.

Emre Can

Emre Can kam für Timo Werner und tat genau das, was Joachim Löw von ihm erwartete: Er stellte sich der Härte und der Körperlichkeit der Chilenen entgegen, bot ihnen Paroli und zeigte, dass nicht nur die Südamerikaner dazu in der Lage sind, den Schiedsrichter zu verunsichern. Ob das für einen Platz im WM-Kader reicht – vielleicht.

Wer schafft es in die Startelf – wer in den Kader?

Es ist alles andere als leicht, bei der gezeigten Mannschaftsleistung zu bestimmen, wer es am Ende in den Kader oder gar die Startelf der deutschen Mannschaft schaffen wird. Es gibt ja auch noch ein paar Kandidaten bei der U21 Nationalmannschaft – die gerade er den EM-Titel gegen sie Starttruppe aus Spanien holen konnte. Damit hat Joachim Löw die Qual der Wahl, diese Aufgabe möchte ihm sicherlich niemand abnehmen. Wir haben uns den Kader beim Confed Cup noch einmal ganz genau angeschaut – das wäre unsere Liste der besten zehn Spieler für die Startelf oder den Kader:

  • Joshua Kimmich: Sollte unbedingt in die Startelf rutschen
  • Timo Werner: Der beste deutsche Stürmer sollte in der Startelf nicht fehlen
  • Julian Draxler: Ein Spieler mit solchen Qualitäten kann auch in der Startelf stehen
  • Leon Goretzka: Auf jeden Fall gehört Goretzka in den Kader für die Weltmeisterschaft
  • Lars Stindl: Hier wird es schon enger – die Chancen stehen gut für den WM-Kader
  • Marc-André ter Stegen: Ohne Zweifel die neue Nummer 2 im deutschen Tor
  • Jonas Hector: Abwehrspieler von diesem Format werden gebraucht – in den Kader

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X