Skip to main content

Dieter Hecking baute Gladbachs Startelf gegen Frankfurt massiv um

Christoph Kramer

Foto: imago/Team 2

Wohl nicht nur wegen der englischen Woche, sondern auch wegen der 2:4 Niederlage der Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag gegen Hertha, baute Trainer Dieter Hecking das Team auf mehreren Positionen um. Der Lohn: Der ungefährdete 3:1 Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt. Zum ersten Mal in dieser Saison durfte Christoph Kramer in der Startelf ran, jedoch in der ungewohnten Position als einziger Sechser. Dafür bekam Tobias Strobl eine Pause, seine zuletzt gezeigten Leistungen hielten den Erwartungen des Trainers nicht Stand. Kramer nutzte seine Chance und agierte laufstark, ballsicher und mit viel Übersicht. Insgesamt ein überzeigender Auftritt des Weltmeisters.

Kramer überzeugte gegen Frankfurt in seiner neuen Rolle

In der vergangenen Saison kam Kramer gemeinsam mit Denis Zakaria als Doppelsechs zum Einsatz, doch dieses Mal musste er den Job vor der Viererkette alleine bewältigen. „Das erfordert natürlich ein gewisses Umdenken“, räumt Kramer ein, „aber es ist ja keine extrem andere Rolle.“ Mit seiner Leistung hat er sich für die Startelf am Samstag beim VfL Wolfsburg empfohlen. „Ich lasse mich überraschen, ob ich dann in der Startelf stehe“, sagt Kramer nur. „Wichtig ist in jedem Fall, die defensive Stabilität mitzunehmen. Das ist halt immer entscheidend, um unser Spiel durchzubringen. Aber wir haben die Typen dafür, um das hinzukriegen.“

Für Raffel kommt das Spiel in Wolfsburg noch zu früh

Michael Lang saß gegen Frankfurt zum ersten Mal auf der Ersatzbank, eingewechselt wurde er aber nicht – wohl eine Vorsichtsmaßnahme, denn der Rechtsverteidiger hatte sich in der Vorbereitung im Trainingslager einen Außenbandriss zugezogen. Auch Lars Stindl war noch nicht gegen Frankfurt dabei, kann sich aber Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Wolfsburg machen. Das kommt für Raffael jedoch noch zu früh, wie Hecking betont: „Ein Einsatz von Raffael kommt am Samstag sicher noch zu früh.“ Gladbach belegt derzeit mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz in der Bundesliga, mit einem Rückstand von drei Punkten auf Tabellenführer FC Bayern München. Es sieht momentan nach einer spannenden Saison aus, für alle Beteiligten.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X