Skip to main content

Bundesliga: Diskussionen, falls es zu einem Abbruch kommt

Seit dem vergangenen Wochenende spielt die Bundesliga bekanntlich wieder. Das mag nicht allen gefallen, zumal klar erkannt werden kann, dass es nur im Geld geht. Der Jubel im Boulevard überstrahlt so manches. Auch die seltsamen Diskussionen um einen möglichen Abbruch, die kurz vor dem Re-Start geführt worden sind.

Einfach so abbrechen?

Einmal angenommen, die Corona Pandemie verschärft sich wieder. Dann kann die Bundesliga nicht einfach so weiterspielen, als wäre nichts. Das ließe sich nicht vermitteln. Da kann das Hygienekonzept noch so gut sein, wie es angeblich ist. Die ersten Schwächen sind bereits aufgedeckt. Es muss darüber nachgedacht werden, was im Falle eines Abbruchs passiert. Wird gewartet und später weiter gespielt? Oder schließt man die Saison ab? Wird sie annulliert? Ohne Absteiger, mit Absteigern? Spielen einfach mehr Mannschaften im kommenden Jahr in der obersten Klasse und in der zweiten Liga? Es gibt theoretisch viele Möglichkeiten.

Warum drei Tage vor dem Start?

Für Ärger bei einigen Vereinen sorgte, dass nur drei Tage vor dem Start darüber abgestimmt werden sollte, was bei einem Abbruch passiert. Und es gab allem Anschein nach nur ein Konzept. Nämlich das, dass die zum jeweiligen Zeitpunkt auf den Plätzen 17 und 18 stehenden Vereine absteigen und die Mannschaft, die Erster ist, direkt Meister wird. So etwas führt zu Unzufriedenheit und im Fall der Fälle zu Klagen. Denn die Situation wäre nicht fair. Es verwundert also nicht, dass es zu Diskussionen kam und dass die Vereine sich nicht einigen konnten. Nicht nur die unten stehenden Clubs Werder Bremen und SC Paderborn 07 waren selbstverständlich dagegen, sondern auch Vereine aus der oberen Tabellenhälfte.

Ein Gedankenspiel…

Es ist klar, dass in der Zeit der Verschwörungstheorien Clubs wie Werder Bremen und dem SC Paderborn ebenso wie in der zweiten Liga das derzeit zwangsweise pausierende Dynamo Dresden angeblich alles daran setzen, die Saison abzubrechen, um nicht abzusteigen. Dem würde als Folge des Konzepts ein Riegel vorgeschoben. Dass diese Vereine sich in ein falsches Licht gerückt fühlen, ist selbstverständlich. Denn es gibt die andere Möglichkeit: Eine Mannschaft, die gerettet ist oder eine andere, die plötzlich auf einem europäischen Platz steht, könnte diesen dadurch sichern, dass sie einen Abbruch provoziert. Oder Dortmund bzw. Leipzig schaffen es aus irgendwelchen Gründen, kurzzeitig vor den Bayern in der Tabelle zu stehen. Es folgt der Abbruch und sie wären Meister. Gerecht wäre dies alles nicht. Anders wäre dies bei einem Abbruch oder einer Annullierung ohne Nachteile.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X