Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bangt vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) um den Einsatz von Abwehrchef Sokratis. „Er hat sich heute etwas kränklich gefühlt. Wir werden am Samstag entscheiden“, sagte Trainer Thomas Tuchel. Fraglich ist auch der Einsatz des angeschlagenen Europameisters Raphael Guerreiro.

Tuchel sieht in der Sperrung der Südtribüne nach den Vorfällen während des Spiels gegen RB Leipzig Anfang Februar einen großen Nachteil für seine Mannschaft. „Es ist immer ein unvergessliches Erlebnis vor und für diese Tribüne zu spielen. Es hat natürlich einen Einfluss auf uns, auf das Spiel, wenn sie leer ist“, sagte der BVB-Coach.

Tuchel zeigte wenig Verständnis für die Sperrung: „Wir haben das Gefühl, dass wir nichts gemacht haben und die Leidtragenden sind. Wir reden von der gleichen Südtribüne, die im Spiel gegen Mainz geschwiegen hat, als ein Fan verstorben war. Wir reden von der gleichen Südtribüne, die vor wenigen Wochen noch einen Preis gewonnen hat“, sagte Tuchel.

Dortmund bangt um Einsatz von Sokratis und Guerreiro
Trainer Thomas Tuchel (l.) und Abwehrchef Sokratis
FIRO/SID
https://www.fussball.com/wetten/betway