Skip to main content

Druck: Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96

Foto: imago/Hartenfelser

Wenn sich heute Nachmittag Eintracht Frankfurt und Hannover 96 gegenüberstehen, dann wird der Druck auf beide Mannschaften von Beginn an spürbar sein. Es handelt sich um ein reines Kellerduell, beide Teams müssen unbedingt einen Sieg einfahren. Die Hessen liegen derzeit mit nur vier Punkten auf dem Relegationsplatz, für die Niedersachsen sieht es mit zwei Zählern und dem letzten Platz sogar noch düsterer aus. Der Verlierer des heutigen Duells wird sich nach dem sechsten Spieltag endgültig in einer tiefen Krise befinden. Die personelle Situation bei den Frankfurtern ist außerdem angespannt.

Ante Rebic vor der Rückkehr in die Startelf

Die englische Woche und der Auftritt in der Europa League in Marseille haben deutliche Spuren im Kader hinterlassen. Trainer Adi Hütter wird wohl nicht ohne Änderungen in der Startelf agieren können. Sicher ist jedoch, dass Ante Rebic endlich wieder zum Kader und wohl auch zur Startformation zählen wird. Damit kann der Vizeweltmeister die gesamte Offensive einen großen Schritt nach vorne bringen. Auch Lucas Torró wird im Team zurückerwartet. Dafür könnten Nicolai Müller und Filip Kostic eine Verschnaufpause erhalten. Bei Hannover gibt es hingegen keine Ausfälle, Trainer Andre Breitenreiter spricht nur von dem „einem oder anderen Wehwehchen“.

Statistik zeigt ein zweigespaltenes Bild

Adi Hütter sagte vor dem Spiel: „Wir haben ein sehr wichtiges Spiel vor der Brust. Klar ist, dass wir drei Punkte einfahren wollen und müssen. Ich will eine Mannschaft sehen, die sich besser präsentiert als in Mönchengladbach, sich 90 Minuten zerreißt und Power-Fußball spielt. Wir wissen um Hannovers Stärken, aber wir schauen mehr auf uns.“ Sein Gegenüber Breitenreiter: „Wir wollen da gerne gewinnen. Das ist aber kein Muss. Wenn man sich zu sehr unter Druck setzt, führt das in der Regel zu nichts.“ Wenn es gegen Hannover ging, waren die Frankfurter in den letzten Jahren stets erfolgreich, die letzten vier Auftritte in der HDI-Arena endeten mit einem Sieg. Das ist insofern ungewöhnlich, als dass Eintracht eigentlich der Lieblingsgegner der Niedersachsen ist, denn gegen keine andere Mannschaft gab es so viele Siege in der Bundesliga.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X