Skip to main content

Ehemaliger Bundesligaprofi Takashi Inui wechselt zu Betis Sevilla

Foto: Takashi Inui/Fussball.com

Real Betis Sevilla wird im kommenden Sommer den Mittelfeldspieler Takashi Inui unter Vertrag nehmen, der derzeit noch bei der SD Eibar unter Vertrag steht und dessen Arbeitspapier 2018 ausläuft. Somit ist keine Ablösesumme für ihn zu zahlen. Der 29-jährige war insgesamt drei Jahre bei dem baskischen Klub, nachdem er im Jahr 2015 von Eintracht Frankfurt nach Spanien wechselte. Einige spanischen Sportmedien, wie Marca und Cadena Cope, berichten, dass es zwischen den Andalusiern und dem Spieler einen entsprechenden Deal gegeben hat. Inui möchte gerne einen weiteren „großen Schritt“ in seiner Karriere machen – er lehnte daher eine Vertragsverlängerung in Eibar ab, obwohl es dem Vernehmen nach bereits eine mündliche Vereinbarung gegeben hat und entschied sich für Real Betis Sevilla.

Von Japan nach Bochum – dann zur Eintracht

Inui stand für Eibar insgesamt 88-mal auf dem Platz und hat sich zu einem der wichtigsten Spieler der Mannschaft entwickelt. Dass er den Verein ablösefrei im Sommer verlassen wird, ist für die Mannschaft ein schwerer Schlag. Der Japaner, der 25 Länderspiele für sein Land absolvieren konnte, begann seine Karriere in seiner Heimat bei Shiga Yasu, wechselte zwischen 2007 und 2011 zu diversen japanischen Mannschaften, ehe ihn sein Weg nach Deutschland führte. Von 2011 bis 2012 spielte er für den VfL Bochum, wechselte dann im Sommer 2012 für eine Ablösesumme von 1,45 Millionen Euro zu Eintracht Frankfurt.

Ehemaliger Bundesligaprofi Takashi Inui wechselt zu Betis Sevilla
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

83 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X