Skip to main content

Eilantrag gegen Stadtverbot der Eintracht Frankfurt Fans in Marseille

Eintracht Frankfurt Fans

Foto: imago/Hartenfelser

Heute soll es für Eintracht Frankfurt endlich wieder international losgehen: In der Europa League geht es gegen Olympique Marseille. Die Partie wird um abends um 18:55 Uhr im Orange Velodrome in Marseille angepfiffen. Allerdings wird nicht ein einziger Zuschauer vor Ort sein, denn die Partie findet vor leeren Rängen statt. Mehr noch: Anhänger des Bundesligisten dürfen noch nicht einmal die Stadt betreten. Dagegen wehren sich jetzt aber die Fans und gehen mit einem Eilantrag gegen das Stadtverbot an. Die französischen Behörden haben das Aufenthaltsverbot aus Angs vor Krawallen verhängt – seit heute Morgen um 8 Uhr gilt es. Für die Fans ein unhaltbarer Zustand, schließlich wollen sie ihre Mannschaft bei dem ersten internationalen Auftritt seit vielen Jahren begleiten – dürfen aber noch nicht einmal die Stadt legal betreten.

Die Entscheidung des Gerichts soll zeitnah erfolgen

Der Eilantrag ist beim Verwaltungsgericht in Marseille eingegangen. Ein Zusammenschluss aus mehreren Nationalen und internationalen Fangruppierungen, darunter die Ultras der Frankfurter und die Förderabteilung der Eintracht, hat die Beschwerde eingereicht. Es wird mit einer sehr zeitnahen Entscheidung gerechnet. „Wir glauben, dass die von der Polizeipräfektur angegebenen Gründe ungültig sind“, heißt es in einer Mitteilung der Fans: „Wir fordern daher die französischen Behörden auf, ihre Entscheidung zu überdenken und Eintracht-Fans in der Stadt zu begrüßen.“ Wann das Gericht über den Antrag entscheidet, steht noch nicht fest.

Rechtsexperten halten das Aufenthaltsverbot für rechtswidrig

Rechtsexperten unterstützen die Initiative. Die Frankfurter Anwältin Waltraut Verleih hält das Verbot für rechtswidrig und nicht mit den Grundrechten der EU vereinbar.

„Die Verfügung ist ein grober Verstoß gegen das Recht auf Freizügigkeit“,

so die Anwältin bereits gestern im Gespräch mit dem Hessischen Rundfunk. Die hartgesottenen Frankfurter Anhänger haben ihre Mannschaft dennoch nach Frankreich begleitet. „Ungeachtet des Ergebnisses der heutigen Anhörung sind wir bereit, alle nationalen und europäischen Instanzen zu durchlaufen, um die besondere Behandlung der Fußballfans zu erörtern“, so die Organisation in einem Statement.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X