Skip to main content

Eintracht Braunschweig: DFB sperrt auch Khelifi für zwei Spiele

 

Nun hat das DFB-Sportgericht auch sein Strafmaß gegen Salim Khelifi mitgeteilt, der am vergangenen Spieltag bei der 1:2-Auswärtspleite von Eintracht Braunschweig beim SSV Jahn Regensburg genau wie Maximilian Sauer mit glatt Rot vom Platz geflogen ist. Und genau wie Sauer wurde auch der 23-Jährige am Dienstag im Einzelrichterverfahren aufgrund eines groben Foulspiels (rohes Spiel) für zwei Meisterschaftsspiele der Löwen gesperrt. Ursprünglich war für Khelifi eine Sperre über drei Spiele vorgesehen, doch das DFB-Sportgericht hat sein Urteil nach einer schriftlichen Stellungnahme der Braunschweiger reduziert, da die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Sperre nicht dem Vergehen des Spielers entsprochen hat.

Auch Boland ist gegen St. Pauli gesperrt

Da die Niedersachen laut Pressemitteilung keinen Einspruch gegen das Urteil einlegen werden, ist es rechtskräftig. Gegen den Jahn hatte der offensive Mittelfeldakteur in der 26. Minute seinen Gegenspieler Marc Lais nach einem hohen Bein mit seinen Stollen im Gesicht getroffen und wurde von Schiedsrichter Tobias Reichel daraufhin des Feldes verwiesen.

Damit muss Eintracht Braunschweig im anstehenden Heimspiel am Sonntag gegen den FC St. Pauli sowie beim Gastspiel am 13. Oktober nach der Länderspielpause bei Aufsteiger MSV Duisburg auf Sauer und Khelifi verzichten. Auch Mittelfeldspieler Mirko Boland, der gegen Regensburg in der Schlussminute die Gelb-Rote Karte sah, ist für die Partie gegen St. Pauli gesperrt, dafür kann der Mittelfeldspieler bei den Zebras mitwirken.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X