Skip to main content

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart: Die möglichen Startformationen

Für Eintracht Frankfurt läuft es derzeit nicht sonderlich gut, vor allem nicht im eigenen Stadion. Beide Heimspiele der laufenden Bundesliga Saison gingen verloren, mit nur sieben Punkten rangiert die Mannschaft derzeit auf dem elften Tabellenplatz. Das ist weniger, als von dem Pokalfinalisten der vergangenen Saison erwartet worden ist. Am heutigen Nachmittag kommt mit dem VfB Stuttgart ein ambitionierter Aufsteiger in Commerzbank Arena, der mit der gleichen Punktzahl einen Tabellenplatz darunter zu finden ist. Der Trainer der Hessen, Niko Kovac, hat mit einigen Personalproblemen zu kämpfen. Wir haben uns im Vorfeld der Partie mit den möglichen Startaufstellungen der beiden Teams auseinandergesetzt.

Die mögliche Startaufstellung von Eintracht Frankfurt

Es ist derzeit wirklich nicht so einfach für Niko Kovac. Mit Marco Fabían, Alexander Meier, Danny da Costa, Gelson Fernandes und Max Besuchkow fehlen der Mannschaft teilweise sehr wichtige Stammspieler. Und jetzt musste Kovac auch noch den Ausfall von Danny Blum verkünden, der gegen Stuttgart wohl nicht zur Verfügung stehen wird. Jedoch wehrt sich Kovac gegen alle Kritik: „Ich bin der Meinung, dass es nicht so schlecht ist, wie es im Moment dargestellt wird.“ Recht machen könne man es am Ende eh niemanden: „Gehst du nach links, sagen alle: Geh nach rechts; gehst du nach rechts, dann sagen alle: Geh nach links. Nach dem Spiel sind alle schlauer“ so Kovac genervt. Gegen Stuttgart erwartet er ein intensives Spiel: „Ich gehe davon aus, dass der VfB defensiv sehr kompakt auftreten wird. Es wird wie schon gegen Augsburg und Wolfsburg schwierig, den Beton zu sprengen. Das wird eine intensive Angelegenheit.“ Ein personelles Problem bekommt Kovac auf der Sechserposition: Denn Makoto Hasebe könnte wegen Kniebeschwerden fehlen. Kovac: „Wir lassen uns seinen Einsatz offen, aber Garantien kann ich nicht abgeben“, sagte der Trainer, hat aber bereits Ersatz im Kopf: „Wir haben ja einige Sechser, Kevin-Prince Boateng, Slobodan Medojevic und Marco Russ können das spielen.“ Hier die von uns vermutete Startaufstellung:

  • Tor: Lukas Hradecky
  • Abwehr: Timothy Chandler, David Abraham, Simon Falette, Jetro Willems
  • Mittelfeld: Jonathan de Guzmán, Kevin-Prince Boateng, Marco Russ
  • Sturm: Mijat Gacinovic, Sébastian Haller, Ante Rebic

Die mögliche Aufstellung des VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hofft auf die ersten Auswärtspunkte. Chadrac Akolo ist wieder mit im Kader, und auch Marcin Kaminski steht ab sofort zur Verfügung. „Im Moment“, so Wolf, „fühlt es sich gut an im Vergleich zu dem Zustand, den wir vorher hatten“. Am ersten Training des Tages habe man „21 Feldspieler beim Warmmachen“ gehabt. „Er hat voll trainiert“, erzählt Wolf über Akolo. „Am Dienstag haben wir ihn noch ein bisschen rausgenommen. Seit Mittwoch ist er aber voll im Training, hat alle Intensitäten, alle Spielformen, alles mitgemacht.“ Entsprechend dürfte der Angreifer, der zwei der bisher drei Saisontoren der Schwaben erzielte, in der Startelf stehen. Damit gehen wir von folgender Aufstellung aus:

  • Tor: Ron-Robert Zieler
  • Abwehr: Timo Baumgartl, Holger Badstuber, Marcin Kaminski
  • Mittelfeld: Adnreas Beck, Santiago Ascacibar, Benjamin Pavard, Dennis Aogo
  • Sturm: Anastasios Donis, Simon Terodde, Chadrac Akolo

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X