Skip to main content

EM Stadien 2020 im Check – die 12 Stadien der Europameisterschaft

Die Anzahl der EM Stadien 2020 ist beeindruckend: Insgesamt gibt es zwölf verschiedene Spielorte für die Europameisterschaft. Da die UEFA entschieden hat, dass das Turnier über den gesamten Kontinent verteilt wird, sind entsprechend viele Spielorte nötig. Für die Fußballfans ist es nicht ganz einfach, die großen Distanzen zurückzulegen. Aber das EM-Turnier gewinnt durch die vielen verschiedenen Spielorte ein ganz besonderes Flair. Auch in Deutschland wird selbstverständlich gespielt. Wir stellen alle Stadien der Fußball-Europameisterschaft 2020 ausführlich vor. Sportwetten-Fans sollten die diversen Spielorte kennen, um gegebenenfalls auch die Stimmung in den Stadien gut einschätzen zu können. Es gibt viele Aspekte, die bei lukrativen Sportwetten eine Rolle spielen können. Natürlich gibt es bei uns auch immer die passenden EM 2020 Wett-Tipps.

 

 

 

Wembley Stadium in England (London)

Das Wembley Stadium stehend bei der Europameisterschaft 2020 im Zentrum. Das ergibt sich aus der Tatsache, dass in London insgesamt sieben Partien stattfinden werden. Einig sollten die beiden Halbfinal-Spiele und auch das Finale in Brüssel stattfinden. Doch das geplante Stadion in Brüssel ist bedauerlicherweise nicht rechtzeitig zur WM fertig geworden. Anders als alle anderen Spielorte kann London deswegen nicht nur vier Partien, sondern insgesamt sieben Spiele präsentieren. Die anderen EM Stadien 2020 dürfen drei Vorrundenspiele und dann jeweils ein Achtelfinale oder ein Viertelfinale ausrichten. Es ist ohne Zweifel eine gute Idee, das Wembley-Stadion in den Mittelpunkt des Turniers zu stellen. Gerade in einer Zeit, in der die Briten durch den Brexit die Europäische Union verlassen, kann es nur ein gutes Zeichen sein, dass das wichtigste Sportereignis in Europa in der englischen Hauptstadt ausgerichtet wird. Es gibt einige große EM 2020 Stadien, aber das Wembley Stadium in London ist das größte Stadion in Turnier mit einer Kapazität von 90.000 Zuschauern. Wir gehen davon aus, dass die Stimmung im Mutterland des Fußballs bei allen Spielen großartig sein wird.

Allianz Arena in Deutschland (München)

Wenn eine Europameisterschaft auf dem gesamten Kontinent stattfinden soll, muss natürlich einer der Spielorte der EM 2020 auch in Deutschland sein. Unter Experten ist unumstritten, dass die Allianz Arena des FC Bayern München eine optimale Wahl ist. Zum einen hat das Stadion eine moderne und einladende Architektur. Zum anderen ist die Kapazität von 75.000 Zuschauern ein schlagendes Argument für ein Turnier, bei dem die Anzahl der Ticketwünsche die verfügbaren Tickets weit übertrifft. München ist für die deutschen Fußballfans definitiv einer der Austragungsorte der Europameisterschaft 2020, der für einen Stadionbesuch infrage kommt. Ohne Zweifel wird es möglich sein, interessante EM 2020 Mannschaften in München zu sehen. Nicht nur für die klassischen Bayern-Fans ist ein Besuch in der Allianz Arena bei der Europameisterschaft eine spannende Option. München kam auch infrage für die beiden Halbfinal-Spiele und das Finale. Aber letztlich hat sich Wembley durchsetzen können. Das ist schade, aber auch bei einer Europameisterschaft, die auf dem ganzen Kontinent stattfindet, kann das Finale am Ende dann auch nur in einer einzigen Stadt ausgetragen werden.

Stadio Olimpico in Italien (Rom)

Italien ist seit einigen Jahren fußballerisch nicht mehr auf absolutem Top-Niveau. Das gilt für die Nationalmannschaft genauso wie für die Vereinsmannschaften. Aber es ist völlig klar, dass Italien auch EM-Spiele ausrichten muss, denn die Italiener sind traditionell fußballverrückt. Das eines der EM Stadien 2020 das Olympiastadion in Rom ist, darf deswegen niemanden überraschen. Das Stadion ist ein bisschen in die Jahre gekommen, aber zuletzt ordentlich renoviert worden. Es gibt bei der EM 2020 schönere Stadien, aber die Stimmung ist im Olympiastadion in Rom traditionell exzellent. Italienische Fußballfans sind begeisterungsfähig, insbesondere wenn großer Sport geboten wird. Das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2020 wird im Olympiastadion stattfinden. Die Stimmung wird in jedem Fall großartig sein, zumindest vor dem Spiel, denn die UEFA hat Italien das Eröffnungsspiel gegeben. Wenn die Italiener das Eröffnungsspiel gewinnen sollten, könnte der Mythos der „Turniermannschaft“ wiederbelebt werden. Aber selbst die italienischen Experten sind nicht ganz sicher, wie gut die italienische Nationalmannschaft aktuell wirklich ist.

Olympiastadion in Aserbaidschan (Baku)

Warum finden EM-Spiele in Aserbaidschan statt? Einfache Antwort: Aserbaidschan ist Mitglied der UEFA. Es gibt noch einige andere Länder, die geografisch und politisch nicht Mitglied der Europäischen Union sind, aber trotzdem zur UEFA gehören. Stellvertretend für diese Länder hat Aserbaidschan mit Baku einen Platz im EM 2020 Spielplan bekommen. Wenn die EM Stadien 2020 präsentiert werden, wird sich trotzdem so mancher Fußballfan, der sich nicht eingehend mit der Planung der Europameisterschaft beschäftigt hat, wundern, dass das wunderschöne Olympiastadion in Baku eine der Spielorte der EM ist. Politisch ist die Entscheidung für Aserbaidschan umstritten, aber aus fußballerischer Sicht ist es durchaus nachvollziehbar, dass Baku einige Spiele der Europameisterschaft ausrichten darf. Es bleibt zu hoffen, dass großartiger Sport in Aserbaidschan geboten wird und andere Themen außenvorbleiben.

Krestovsky-Stadion in Russland (Sankt Petersburg)

Russland ist zwar geografisch nicht komplett in Europa. Aber das riesige Land verdient selbstverständlich auch einen Spielort. Das Krestovsky-Stadion in Sankt Petersburg ist ein sehr schönes Stadion mit einer Kapazität von 68.134 Sitzen. Das Stadion von Zenit St. Petersburg erfüllt hohe Ansprüche und ist deswegen ein sehr schöner Spielort für die Europameisterschaft. Es gibt viele verschiedene EM Stadien 2020 und es ist deswegen wichtig, dass auch Osteuropa einige attraktive Spielorte hat. Die russischen Fans werden mit Sicherheit für gute Stimmung im Stadion sorgen. Die russische Nationalmannschaft ist zwar seit vielen Jahren bestenfalls Mittelmaß. Aber die anspruchsvoll russischen Fans wissen durchaus zu würdigen, wenn Mannschaften anderer Nationen auf hohem Niveau spielen. Die Stimmung ist in Sankt Petersburg im Sommer großartig, nicht zuletzt dank der weißen Nächte. Wenn dann auch noch erstklassige Fußballspiele geboten werden, steht einem großen Fest nichts im Wege.

Puskás Aréna in Ungarn (Budapest)

Ungarn träumt immer noch von der Weltmeisterschaft 1954. Von vergangenen Heldentaten ist die Fußball-Nationalmannschaft aktuell aber weit entfernt. Trotzdem dürfen sich die ungarischen Fußballfans über vier Spiele der Europameisterschaft freuen. In der Puskás Aréna soll hochklassiger Sport geboten werden. Bei den EM Stadien 2020 ging es der UEFA darum, ein breites Spektrum abzudecken. Ungarn hat eine lange Fußballtradition und ist in den letzten Jahren wieder besser in Tritt kommen. Vielleicht helfen die EM-Spiele dabei, Ungarn einen weiteren Schub bei der Entwicklung des nationalen Fußballs geben. Ohne Zweifel hat die Puskás Aréna einen der schönsten Namen (benannt nach dem ungarischen Fußballgenie Ferenc Puskás) der Austragungsorte der Europameisterschaft 2020. Für deutsche und österreichische Fußballfans ist Budapest einer der interessanteren Spielorte, um Spiele direkt im Stadion anzuschauen.

Arena Națională in Rumänien (Bukarest)

Die Arena Națională ist ein weiterer Spielort in Osteuropa. Die rumänischen Fußballfans dürfen sich über vier Spiele freuen. Das rumänische Nationalstadion gehört zu den mittelgroßen EM Stadien 2020. Einige Kritiker des aktuellen EM-Modus bemängeln, dass viele Stadiem bei der Europameisterschaft relativ klein sind und deswegen viele Fußballfans draußen bleiben müssen. Aber letztlich ist es immer so, dass es deutlich mehr Ticketwünsche als Tickets gibt. Aus Sicht der UEFA ist es wichtiger, dass auch die rumänischen Fußballfans die Möglichkeit haben, direkt vor der Haustüre Spiele zu sehen. Auch für deutsche Fans, die im östlichen Teil des Landes wohnen, ist Bukarest eine interessante Option, um Live-Spiele bei der Europameisterschaft zu sehen.

Johan Cruyff Arena in den Niederlanden (Amsterdam)

In der Johan Cruyff Arena werden vier Spiele bei der Europameisterschaft ausgerichtet. Das Stadion wurde nach dem Tod von Johan Cruyff nach dem legendären Fußballgenie benannt. Das ist auch absolut richtig, denn Johan Cruyff hat Amsterdam und die niederländische Nationalmannschaft geprägt wie niemand anders. Der niederländische Fußball ist traditionell sehr schön anzuschauen und die junge Mannschaft des kleinen Landes wird mit ein bisschen Glück auch bei der Europameisterschaft 2020 wieder für Furore sorgen. Für deutsche Fußballfans ist das Stadion bei den niederländischen Nachbarn eines der EM 2020 Stadien mit der kürzesten Anreise. Das Stadion in Amsterdam ist eine moderne Fußballarena, die in der Regel gefüllt ist mit sachverständigen Fußballfans, die guten von schlechtem Fußball sehr leicht unterscheiden können.

San Mamés Stadion in Spanien (Bilbao)

Spanien hat sich dazu entschieden, vier Spiele im San Mamés Stadion in Bilbao auszutragen. Das ist eine feine Sache für die Basken, die mit Atlético Bilbao einen erstklassigen Verein haben. Die Spiele der Europameisterschaft werden zu einem großen Highlight in Bilbao. Die kunstsinnige Stadt ist seit vielen Jahren nicht nur für Fußballfans ein schönes Reiseziel. Als einer der Austragungsorte der Europameisterschaft 2020 kann sich Bilbao der europäischen Öffentlichkeit von seiner besten Seite zeigen. Es ist eine interessante und zugleich sehr schöne Geschichte, dass Bilbao der spanische Spielort für die EM 2020 ist. Wer ohnehin schon immer einmal nach Bilbao wollte, kann die Europameisterschaft als Anlass nutzen, die baskische Stadt näher kennenzulernen. Wenn dann auch noch großartiger Fußballsport geboten wird, könnte die Reise nach Bilbao zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Hampden Park in Schottland (Glasgow)

Der Hampden Park in Schottland ist ein großartiger Spielort und eines der traditionsreichsten EM 2020 Stadien. Die schottische Nationalmannschaft trägt seit Jahren alle Partien in diesem schönen Fußballstadion aus. Bei der EM 2020 können die schottischen Fußballfans ohne lange Anreise vier Spiele sehen. Das ist eine feine Sache, denn auch wenn der schottische Fußball nie auf absolutem Top-Niveau war, ist die Fußballkultur in Schottland legendär. Wer eine Karte für den Hampden Park ergattern kann, darf sich über stimmungsvolle Spiele freuen, ganz unabhängig davon, welche Mannschaften antreten. Die schottischen Fußballfans sind berühmt für ihren Sachverstand und ihre Fairness. So wie alle britischen Fußballfans legen die Schotten großen Wert darauf, dass die Spieler sich fair und korrekt verhalten. Schwalbenkünstler und Schauspieler werden in Schottland traditionell ausgepfiffen. Vielleicht sollten sich die deutschen Fußballfans daran ein Beispiel nehmen.

Aviva Stadium in Irland (Dublin)

Dublin hat auch den Zuschlag bei der Verteilung der Spielorte für die Europameisterschaft erhalten, sodass die Britischen Inseln insgesamt drei Spielorte für die Europameisterschaft 2020 stellen. Dass Dublin einer der Austragungsorte Europameisterschaft 2020 wird, war nicht von vornherein klar. Aber Irland hat eine sehr gute Bewerbung abgegeben und das Aviva Stadium ist in einem Top-Zustand. Normalerweise sind die Top-Spiele die Partien der irischen Nationalmannschaft. Aber bei der Europameisterschaft dürfen sich die irischen Fans über europäischen Spitzenfußball freuen. Irland gehört nicht zu den größten und wichtigsten Ländern in Europa, aber das Land hat viele Fußballfans und deswegen ist Dublin als Spielort eine feine Sache.

Parken Stadion in Dänemark (Kopenhagen)

Dänemark steuert mit dem Parken Stadion ein sehr kleines Stadion zu den EM-Spielorten bei. Das ist schade, denn gerade für die deutschen Fußballfans ist Kopenhagen leicht zu erreichen. Aber da es für jedes Spiel nur 38.065 Tickets gibt, werden nur wenige deutsche Fußballfans die Gelegenheit haben, in Dänemark EM-Spiele zu sehen. Dänemark gehört zu den wenigen Nationen, die einen Europameister-Titel gewinnen konnten. Im Jahr 1992 konnte die dänische Mannschaft völlig überraschend das Turnier gewinnen. Im Finale verlor Deutschland, das zwei Jahre nach dem WM-Titel in Italien als unschlagbar galt, den enthusiastischen Dänen. Dänemark ist ein kleines Land, das immer wieder sehr gute Fußballer hervorbringt. Vielleicht reicht es auch bei der Europameisterschaft 2020 wieder für eine kleine Überraschung. Den ganz großen Wurf traut aber derzeit kein Experte Dänemark zu. Doch das war im Jahr 1992 auch nicht anders. Der spätere Europameister war nicht einmal qualifiziert und kam nur durch den Ausschluss Jugoslawiens ins Turnier.

Fazit: Top-Auswahl der besten Stadien in Europa für EM 2020

Die EM Stadien 2020 machen Lust auf ein großes Turnier. Die UEFA hat es geschafft, viele exzellente Stadien für die Europameisterschaft auszuwählen. Ein paar Top-Stadien fehlen, aber das lässt sich auch nicht vermeiden, denn auch wenn deutlich mehr Stadien als bei einem „normalen“ EM-Turnier genutzt werden, gibt es am Ende dann doch nur zwölf Spielorte. Für die vielen Fußballfans, die Lust haben auf eine unterhaltsame Europameisterschaft, gibt es in jedem Fall überall auf dem Kontinent in überschaubarer Nähe die Möglichkeit, Spiele zu sehen. Mit Baku gibt es sogar einen Spielort außerhalb Europas. Die meisten Fußballfans werden die Spiele ohnehin im Fernsehen schauen. Ob im Stadion oder vor der Flimmerkiste: In jedem Fall macht es Spaß, lukrative Wetten zu platzieren. Wir haben ein riesiges Angebot zur Europameisterschaft inklusive aktueller Wett-Tipps unserer Experten. Darüber hinaus können unsere Leser den ein oder anderen exklusiven EM 2020 Wettbonus nutzen, um besonders viel Spaß bei der Europameisterschaft zu haben.

schließen X