Skip to main content

eSport: HSV gewinnt drei Unternehmen für VBL-Teilnahme in FIFA 18

Nachdem der Hamburger SV vor vier Wochen mitteilte, seine Premiere im eSport zu feiern, konnten die Rothosen nun drei Unternehmen für die Unterstützung bei der Viruellen Bundesliga (VBL) gewinnen. Wie der HSV via Pressemitteilung erklärte, konnten Pringles, Smiley’s und Lenas Küche für das Geschäftsfeld eSports begeistert werden. Die Logos der drei Unternehmen werden auf den offiziellen VBL-Trikots des HSV zu sehen sein, zudem umfasst die Kooperation eine umfassende Medialisierung über die digitalen Kommunikationskanäle des Bundesliga-Dino. Des weiteren sind noch verschiedene Formate und Kommunikationsmaßnahmen auf regionaler und nationaler Ebene geplant, mit denen auf das Engagement der Unternehmen aufmerksam gemacht werden soll.

HSV-Freude über „gelungenes Marken-Fit“

„Die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga wurde von unseren bestehenden Partnern sehr positiv aufgenommen. Mit Pringles, Smiley’s und Lenas Küche konnten wir drei authentische Marken für das Testprojekt gewinnen. Wir freuen uns über den gelungenen Marken-Fit und natürlich auf die gemeinsame Umsetzung der Play-off-Teilnahme am kommenden Wochenende“, wird Florian Riepe, Direktor Marketing und internationale Märkte beim HSV, zitiert.

Dominik Schafhaupt, Senior Brand Manager Snacks bei Kellogg, erklärte dagegen: „Als langjähriger Unterstützer des HSV freuen wir uns sehr über die Beteiligung an der Virtuellen Bundesliga und die sich bietenden Möglichkeiten, unsere Marke in der attraktiven Zielgruppe des eSports zu platzieren. Die Kombination aus klassischen Brandingmaßnahmen und authentischen Contentformaten fügt sich sehr gut in unsere bestehenden Marketingaktivitäten ein.“

Stellvertretend für die Smiley’s Franchise GmbH sagte Geschäftsführerin Andrea Schemion: „Für uns bietet die Teilnahme des HSV an der Virtuellen Bundesliga eine hervorragende Gelegenheit, uns im Bereich eSports auszuprobieren und Smiley’s bei den eSports-Fans mit spannenden Contentformaten und Kommunikationsmaßnahmen zu positionieren. Deshalb unterstützen wir den HSV sehr gern bei diesem neuen Projekt.“

HSV startet mit Tissarek & Schmidt in den VBL-Playoffs

Der HSV wird erstmals an der offiziellen deutschen Meisterschaft in der Fußballsimulation EA Sports FIFA 18 vertreten sein und hat hierfür eine Wildcard bekommen. Mit der Teilnahme wollen die Hamburger einerseits die eSports-Branche besser kennenlernen, andererseits soll die Wirkung auf bestehende und neue Zielgruppen sowie auf Sponsoren und Partner getestet werden. Vorerst ist aber ein offizieller Einstieg in den eSports nicht vorgesehen.

Bei den Playoffs der VBL, für die sich insgesamt 128 Teilnehmer qualifizierten, wird Daniel „Random“ Tissarek auf der Playstation und Marvin „KarpfenLive“ Schmidt auf der Xbox für den HSV an den Start gehen. Die Playoffs finden am 10. und 11. März 2018 in Düsseldorf statt, wo sich die besten 24 FIFA-Spieler für das Finale (31. März / 1. April) in Dortmund qualifizieren.

eSport: HSV gewinnt drei Unternehmen für VBL-Teilnahme in FIFA 18
Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

96 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X