Skip to main content

Fan-Bündnis „Unser Fußball“ fordert umfassende Reformen im Profifußball

Das Fan-Bündnis „Unser Fußball“ verlangt vom deutschen Profifußball eine Kehrtwende. Der Profifußball solle sich wieder auf seine Wurzeln besinnen. Unter anderem spricht sich das Fan-Bündnis gegen den Einfluss von Investoren aus. Aktuell ist eine gute Zeit, um Reformen im Profifußball anzumelden. Da Corona die Bundesliga und den gesamten weltweiten Profisport beeinträchtigt, gewinnen viele Beteiligte und Beobachter den Eindruck, dass sich etwas ändern müsste.

Die Frage ist nur, ob sich auch grundsätzlich etwas ändern wird. Bis zum letzten Spieltag im Bundesliga-Spielplan wird es jedenfalls keine Veränderungen geben, dafür aber viele interessante Wetten.

Hier gehts zum Betway Bonus >>

Fan-Bündnis will zurück zu den Wurzeln

Die Fußballfans, die sich im Bündnis „Unser Fußball“ vereint haben, möchten die Kommerzialisierung des Fußballs ein Stück weit zurückdrehen. Der Fußball soll wieder näher an der Basis sein. Zudem fordert das Bündnis wirtschaftliches Fairplay. Vor allem sollen die Fernsehgelder fairer verteilt werden. Die Bundesliga hat in diesem Jahr zum achten Mal nacheinander mit dem FC Bayern den gleichen Meister. Aber auch in anderen Ligen in Europa sind Serienmeister mittlerweile Standard. Zudem möchte das Fan-Bündnis den Einfluss von Investoren, die in Deutschland ohnehin noch nicht viel Macht haben, möglichst komplett ausschließen.

Die Forderung nach einer Rückkehr zu den Wurzeln im Profifußball ist immer mit einer seltsamen Romantik verbunden. Wer vor 40 Jahren ein Fußballstadion in Deutschland besucht hat, konnte kein besonders komfortables Freizeiterlebnis genießen. Ein Besuch mit der Familie im Fußballstadion war früher eher nicht empfehlenswert. Vieles hat sich trotz aller berechtigten Kritik verbessert. Aber ohne Zweifel gibt es auch Verbesserungsbedarf und es ist gut, dass es ein großes Fan-Bündnis gibt, das die Forderungen vieler Fußballfans artikuliert. Die Frage ist nur, ob sich die Fans mit ihren Forderungen durchsetzen werden. Am Ende entscheiden wahrscheinlich dann doch die wirtschaftlichen Interessen, in welche Richtung sich der Fußball entwickeln wird.

Geld regiert dem Fußball auch in Zukunft

Es ist vermutlich eine Illusion zu glauben, dass es möglich sei, den Fußball noch einmal komplett zurückzudrehen und die Kommerzialisierung runterzufahren. Ohnehin wäre nur eine internationale Lösung möglich. Ansonsten hätte jedes Land, das zum Beispiel die Fernsehbilder breiter verteilt als bisher, einen Nachteil in den internationalen Wettbewerben. Auch wenn die Ideen von „Unser Fußball“ viel Sympathie verdienen, ist es doch recht unwahrscheinlich, dass sich prinzipiell etwas ändern wird.

Der Fußball ist in den letzten Jahrzehnten wirtschaftlich enorm erfolgreich geworden. Das Problem der ungleichen wirtschaftlichen Voraussetzungen in den nationalen Ligen wird sich wahrscheinlich irgendwann dadurch lösen, dass es eine europäische Superleague mit den Top-Teams in Europa geben wird. Das gefällt vielen Fans im Moment noch nicht. Aber aus sportlichen Gründen wäre eine Superleague mit dem FC Bayern, Manchester United, dem FC Barcelona, Real Madrid und allen anderen Top-Clubs enorm attraktiv. Vielleicht gibt es demnächst Bundesliga Free TV ohne den FC Bayern München in Deutschland.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X