Skip to main content

Fanproteste in Hannover verpuffen: Ultras in der Kritik

Die Ultras von Hannover 96 hatten bereits vor der Partie gegen den Hamburger SV (2:0) angekündigt, dass sie das Spiel boykottieren wollen. Der Grund: Sie wollen damit gegen die geplante Übernahme des Vereins durch Martin Kind protestieren. Am Ende aber wirkte das Ganze eher wie das Gemecker eines kleinen, ungezogenen Kindes: Denn der Protest verhallte angesichts der guten Stimmung und der Gegenproteste aus den Reihen des „unorganisierten“ Publikums. Die Ultras sehen sich immer heftigerer Kritik ausgesetzt, auch von offizieller Seite des Vereins.

Foto: Imago/Kaletta

Breitenreiter: „Klares Signal gegen die Mannschaft“

Trainer André Breitenreiter äußerte bereits vor dem Spiel sein Unverständnis für den harten Kern der Fans: „Jeder hat seine eigene Meinung, davon weiche ich auch nicht ab. Wenn man meint, sie kundtun zu müssen, dann können wir das auch nicht verhindern, dann ist das die Einstellung. Was ich allerdings wirklich echt doof finde, dass die Ultras das Stadion verlassen, ehe die Jungs vor der Fankurve sind und sich bei den Fans bedanken. Das ist schon ein klares Signal gegen die Mannschaft.“ Auch Manager Horst Heldt übte Kritik: „Das Ganze ist nicht nachvollziehbar, bei aller Diskussion. Die Mannschaft macht keine Politik, sie zerreißt sich, ist eine absolute Einheit – und wird von Teilen der Fans einfach im Stich gelassen, komplett im Stich gelassen. Da fehlen einem die Worte.“ Martin Kind, dem die Proteste galten, wähnt sich wegen der Gegenproteste auf der sicheren Seite: „Hören Sie doch zu, was die anderen machen. Das ist viel wichtiger. Überraschend ist, dass sich die unorganisierte Mehrheit dann doch organisiert.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X