Skip to main content

FC Arsenal: Özil kündigt Verbleib an – Oxlade-Chamberlain vor Absprung

Hinter der Zukunft von Mesut Özil beim FC Arsenal steht weiter ein Fragezeichen. Doch nun hat der Spielmacher Bereitschaft signalisiert, den Gunners auch weiterhin die Treue zu halten. Derweil stehen in einer anderen Personalie die Zeichen auf Trennung. Laut englischen Medienberichten wird Alex Oxlade-Chamberlain Arsenal verlassen.

Özil deutlich: „Präferiere definitiv einen Verbleib“

Genau wie bei Alexis Sanchez ist auch der Vertrag von Mesut Özil beim FC Arsenal nur noch bis Juni 2018 datiert. Während der chilenische Superstar auf einen Wechsel drängt und sich am liebsten Manchester City anschließen möchte, sieht Özil seine Zukunft weiterhin im Emirates Stadion, wie er gegenüber dem „Mirror“ eindeutig betonte: „Ich präferiere definitiv einen Verbleib. Arsenal ist so ein großartiger Klub und ich habe immer betont, dass ich mich hier wohlfühle.“

Darüber hinaus ergänzte der 28-Jährige, dass es zeitnah Vertragsgespräche geben wird: „Wenn wir nach London zurückgekehrt sind, werden wir uns hinsetzen und über die Zukunft diskutieren.“ Aktuell bestreitet der deutsche Nationalspieler zusammen mit dem Klub ein Trainingslager in Australien. Die Vertragsverhandlungen zwischen Özil, der im Sommer 2013 von Real Madrid an die Themse wechselte, und den Gunners kamen zuletzt angeblich wegen der hohen Gehaltsforderungen des Technikers ins Stocken. So soll dieser ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro verlangen.

Keine Perspektive: Oxlade-Chamberlain will Gunners verlassen

Alex Oxlade-Chamberlain wird die Nord-Londoner hingegen wohl verlassen. Nach Informationen von „Sky Sports“ wurden die Verhandlungen auf Eis gelegt und es seien auch keine weiteren Gespräche mehr geplant. Auch der Vertrag des Flügelflitzers läuft Ende der kommenden Saison aus, wobei es den 23-Jährigen nach sechs Jahren wegziehen soll. Oxlade-Chamberlain sieht im Team der Kanoniere keine Perspektive mehr und musste sich bereits in der abgelaufenen Saison meist mit der Rolle des Edeljokers zufrieden geben.

Über mangelndes Interesse an seiner Person muss sich der 23-Jährige nicht beklagen, sollen doch mit Manchester City, dem FC Chelsea und insbesondere dem FC Liverpool gleich drei Top-Klubs aus der Premier League um die Dienste des englischen Nationalspielers buhlen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X