Skip to main content

FC Arsenal: Will Alexis Sanchez doch bleiben?

Alexis Sanchez hält die Gerüchteküche weiter auf Trab. Nachdem ein Abschied im Sommer als fast sicher galt, soll sich laut englischen Medienberichten nun eine Kehrtwende anbahnen, sodass ein Verbleib des Stürmer-Stars beim FC Arsenal nun wieder vorstellbar ist.

Interessenten stehen Schlange: Auch Manchester-Klubs heiß auf Sanchez

Bleibt er oder geht er? Seit Monaten wird über einen Wechsel von Alexis Sanchez gemunkelt. Neben seinem im Juni 2018 auslaufenden Vertrags befeuerte der Chilenen selbst entsprechende Gerüchte, zumal er öffentlich seine Unzufriedenheit zeigte, die insbesondere mit den geringen Aussichten auf Titelgewinne mit dem FC Arsenal zusammenhängen. Schließlich ist der Linksaußen auch schon 28 Jahre und will in seiner Karriere noch den einen oder andere Titel abräumen. Darüber hinaus tat eine Auseinandersetzung mit ‘Noch-Trainer’ Arsene Wenger ihr Übriges.

Zuletzt wurde Alexis Sanchez intensiv mit dem FC Chelsea als auch mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Zudem soll er Telefongespräche mit Jose Mourinho bzw. Pep Guardiola geführt haben, die ihn zu Manchester United bzw. Manchester City locken wollen. Doch nach Informationen des „Daily Mirror“ könnte sich nun doch eine Kehrtwende im Fall Sanchez anbahnen. So soll sich der Offensivakteur nach Aussage des englischen Boulevardblatts nun doch einen Verbleib bei den Gunners vorstellen können. Hierfür verlangt der Nationalspieler aber offenbar, dass ihm Wenger die Verpflichtung mindestens eines Hochkaräters zusichert.

Sanchez will nicht verlängern – ablösefreier Wechsel 2018?

Doch einen neuen Vertrag will Sanchez im Emirates Stadium hingegen nicht unterzeichnen. Mit der Folge, dass er im Sommer 2018 ablösefrei den FC Arsenal verlassen könnte. Der „Daily Mirror“ nennt den FC Chelsea als Wunschziel des Rechtsfußes. Die Gunners wollen zwar ihrerseits einen Wechsel von Sanchez innerhalb der Premier League zu einem direkten Rivalen unbedingt verhindern. Doch den Kanonieren wären in gut einem Jahr die Hände gebunden, da sich Sanchez aufgrund seines dann auslaufenden Vertrages frei entscheiden könnte. Trainer Wenger vermutetet, dass der Außenstürmer dem Klub die Treue halten will und erklärte auf einer Pressekonferenz: „Ich glaube, dass er eigentlich bleiben will und es darum geht, mit seinem Berater einen guten Deal auszuhandeln. Die Spieler müssen schauen, ob sie glücklich sind und eine Einigung finden. Das Finanzielle gehört da auch dazu.“

Der Wahrheitsgehalt der Meldung ist jedoch nur als gering einzustufen, zumal es für die Gunners allein schon aus wirtschaftlicher Sicht absolut fahrlässig wäre, Alexis Sanchez nach dieser Saison nicht zu verkaufen, damit dieser dann nach Vertragsende zum Nulltarif gehen kann. Dabei soll PSG angeblich bereits sein, rund 50 Millionen Euro für den chilenischen Nationalspieler zu zahlen. Auf der anderen Seite würde der FC Arsenal mit Sanchez sein offensives Herzstück verlieren, der allein in der laufenden Spielzeit 18 Tore und 10 Vorlagen in 29 Ligaspielen verbuchte, zuletzt sehr inkonstant war.

Die weitere Entwicklung der Personalie Sanchez hält definitiv viel Spannung parat.
Foto:CosminIftode / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X