Skip to main content

FC Barcelona: Bei Neymar-Abschied – Das sind die Ersatzkandidaten

Die Spekulationen um Neymar und einen möglichen Wechsel zu Paris St. Germain halten die Gerüchteküche weiter mächtig auf Trab. Beim FC Barcelona scheint man sich nun für den Ernstfall vorzubereiten und soll sich laut Medienberichten schon mit der Suche nach Ersatz beschäftigen, sollte der brasilianische Offensivstar das Camp Nou in diesem Sommer tatsächlich verlassen. Demnach wollen die Katalanen das entstehende Loch in der Offensive mit mehreren neuen Spielern stopfen. So sollen mindestens zwei neue Spieler kommen, wobei es natürlich auch schon eine Kandidatenliste gibt. Diese umfasst angeblich drei Spieler, darunter auch Kracher von Borussia Dortmund.

Barca buhlt um Coutinho – Liverpool verlangt Mega-Ablöse

Angesichts der vertraglich vereinbarten Ausstiegsklausel sind dem FC Barcelona die Hände gebunden, wenn sich Neymar für die Offerte von Paris St. Germain entscheidet. Als Entschädigung dürften sich die Katalanen aber immerhin mit einer satten Ablöse von stolzen 222 Millionen Euro trösten. Damit wäre die Kriegskasse prall gefüllt und Barca wäre bereit, einen Großteil der Summe in neue Spieler zu reinvestieren.

Kandidat Nummer 1 ist weiterhin Philipp Coutinho. Der offensive Mittelfeldspieler vom FC Liverpool flirtet ohnehin schon seit einigen Monaten mit einem Engagement bei den Katalanen, hat aber an der Anfield Road noch einen langen Vertrag bis 2022. Reds-Coach Jürgen Klopp hat zwar wenig Ambitionen, einen seiner wichtigsten Leistungsträger herzugeben, bei einem Angebot von 150 Millionen Euro wären die Engländer aber wohl verkaufsbereit.

FC Barcelona schielt auf Mbappe, Dybala & Dembele

Die Ablöseforderung scheint seine abschreckende Wirkung nicht zu verfehlen, zumal der FC Barcelona laut der „Sport“ mindestens zwei neue, hochkarätige Offensivkräfte verpflichten will, um einen Neymar-Abgang zu kompensieren. Dabei soll es sich um Paulo Dybala von Juventus Turin, Ousmane Dembele von Borussia Dortmund und Kylian Mbappe von der AS Monaco handeln.

Zumindest der Name Dembele überrascht nicht, buhlte die Blaugrana in dieser Transferperiode doch schon einmal um die Dienste des 20-jährigen Rechtsaußen. Gut vorstellbar, dass Barca einen erneuten Anlauf wagen würde, zumal man dank der eingenommenen Neymar Millionen eine bessere Verhandlungsposition hätte. Der BVB wäre aber nur bei einem astronomischen Angebot bereit, Dembele herzugeben, wobei selbst das keinesfalls sicher ist.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X