Skip to main content

FC Barcelona: Kimmich oder Bellerin als neuer Rechtsverteidiger?

Noch immer ist der FC Barcelona damit beschäftigt, einen adäquaten Nachfolger für Dani Alves zu finden. Doch das Angebot brauchbarer Rechtsverteidiger, die den Ansprüchen der Katalanen genügen, ist rar gesät. Nun soll der Blick des spanischen Spitzenklubs u.a. in Richtung FC Bayern wandern.

Barca soll Interesse an Cancelo verloren haben

Im Sommer kehrte Dani Alves dem FC Barcelona den Rücken und heuerte bei Juventus Turin an. Als Nachfolger hatte die Blaugrana vorerst Aleix Vidal auserkoren, für den man immerhin 17 Millionen Euro an den FC Sevilla überwies. Aber das Experiment ist gnadenlos gescheitert. Der 27-Jährige konnte die Erwartungen von Trainer Luis Enrique nicht erfüllen und brachte es bislang nur auf vier Liga-Einsätze in der laufenden Saison. Lediglich Eigengewächs Sergi Roberto, der gelernter Mittelfeldspieler ist, wusste zumindest einigermaßen zu überzeugen, aber als Dauerlösung für den Posten hinten rechts wird es wohl nicht reichen.

Entsprechend sondiert der FC Barcelona weiter den Markt, wobei Joao Cancelo vom FC Valencia lange Zeit als Favorit gehandelt wurde. Doch einem Bericht von ‘El Mondo Deportivo’ kommt auch der Portugiese nicht mehr in Frage für das Alves-Erbe, da dieser bereits seit mehreren Wochen in einer Formkrise steckt, was das Interesse der Katalanen an seiner Person schwinden ließ.

FC Barcelona denkt angeblich an Bayerns Kimmich

Wie es im Bericht der spanischen Sportzeitung weiter heißt, soll Barca nun ein Auge auf Joshua Kimmich geworfen haben. Der Youngster vom FC Bayern München ist zwar im defensiven Mittelfeld zu Hause, hat aber schon in der deutschen Nationalmannschaft seine Qualitäten als Defensivallrounder unter Beweis gestellt, wo er öfter als Rechtsverteidiger zum Zuge kommt. Doch die Chancen, Kimmich vom FC Bayern loszueisen, stehen schlecht. Denn der deutsche Rekordmeister plant langfristig mit Kimmich, der seinerseits als Lahm-Nachfolger gehandelt wird oder aber auch im Mittelfeldzentrum in die Fußstapfen von Altstar Xabi Alonso treten könnte. Zudem ist der FCB nicht auf hohe Ablösesummen angewiesen.

Barca: Wunschspieler Bellerin schwer zu haben

Wunschspieler ist ohnehin Hector Bellerin vom FC Arsenal, der in der Jugend bereits für den FC Barcelona spielte, sich aber 2011 dem Nachwuchs der Gunners anschloss und mittlerweile eine feste Größe im Team von Arsene Wenger ist. Eine Verpflichtung des 21-Jährigen dürfte kaum realisierbar sein, da der pfeilschnelle Bellerin erst im November seinen Kontrakt bei den Londonern bis 2023 verlängert hat.

Somit wird die Suche des FC Barcelona wohl noch weiter gehen…
Foto:(C)Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X