Skip to main content

FC Barcelona: Schlechte Karten bei Marco Verratti und Dani Ceballos?

Beim FC Barcelona hatte man große Hoffnungen in den Sommer 2017. Nach der erfolgten Vertragsverlängerung mit Lionel Messi warten die Fans der Katalanen nun auf weitere positive Nachrichten. Doch in Sachen Transfers gibt es bislang nur wenig Erfreuliches. Nun scheint es sogar, als müsse der FC Barcelona auf seinen erhofften Königstransfer verzichten. Und auch der mögliche Ersatzmann hat sich dem Vernehmen nach ausgerechnet für den Erzrivalen Real Madrid entschieden.

Marco Verratti: Königstransfer wird wohl nicht kommen

Schon seit Wochen wird darüber berichtet, dass der FC Barcelona an Marco Verratti interessiert ist. Bislang jedoch konnte kein Vollzug des Wechsels vermeldet werden. Offenbar gestalten sich die Verhandlungen mit dem FC Paris St. Germain doch als schwieriger als erwartet. Nun berichtet die Marca in Spanien, dass man beim FC Barcelona selbst angeblich nicht sonderlich optimistisch ist, was den Wechsel betrifft. So werden clubinterne Quellen zitiert, die den Wechsel als sehr schwierig bezeichnen. Der Italiener selbst wolle zwar zu den Katalanen wechseln, doch PSG will den Akteur wohl nicht abgeben.

Dani Ceballos wird eher bei Real Madrid erwartet

Deswegen denkt man beim FC Barcelona wohl über Alternativen nach. Dem Vernehmen nach ist der spanische Rekordpokalsieger nun auch an Dani Ceballos interessiert. Doch auch in Sachen des besten Spielers der U21 Europameisterschaft 2017 in Polen dürften die Katalanen das Nachsehen haben. Was dabei noch schmerzen dürfte: Ausgerechnet der Erzrivale wird wohl zum Zuge kommen. Denn schon in den nächsten Tagen wird damit gerechnet, dass Real Madrid den Transfer des Spielers von Real Betis Sevilla verkünden wird.

Barca-Präsident nach wie vor hoffnungsvoll

Immerhin aber zeigt sich noch der Präsident des FC Barcelona, Josep María Bartomeu, verhalten optimistisch in Sachen Marco Verratti. Der Clubboss sagte Sport:

“Wir wollen Verratti verpflichten und er möchte zu uns. Momentan ist es PSG, die uns sagen, sie wollen ihn nicht verkaufen…Marco gefällt uns, er ist jung, technisch gut beschlagen und könnte unserem Mittelfeldspiel neuen Schwung verleihen. PSG hat entschieden, ihn nicht zu verkaufen, und in Frankreich existieren keine Ausstiegsklauseln wie hierzulande…Wir müssen dieses Thema beiseite schieben bis PSG sich dazu entscheidet, mit Barça zu reden. Mit Cesc Fabregas passierte einst dasselbe – am Ende konnten wir ihn doch verpflichten. Wie auch immer, der Transfermarkt schließt erst am 31. August”.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X