Skip to main content

FC Barcelona: Sergio Busquets wird nach Wehklagen über Spielplan zum Gespött

Sergio Busquets vom FC Barcelona musste nun für eine Aussage über das „harte Leben“ der Fußballer kräftig in den Sozialen Netzwerken in Spanien einstecken. Und auch auf den Straßen des südeuropäischen Landes wird seit gestern verstärkt über den Defensivspezialisten diskutiert. Denn Busquets beschwerte sich doch tatsächlich darüber, innerhalb von drei Tagen zwei Matches bestreiten zu müssen.

Sergio Busquets bekommt Contra nach Wehklagen

Nach dem mühsamen 1:0 Erfolg des FC Barcelona gegen Atlético Madrid kritisierte Sergio Busquets die La Liga. Der Spanier machte dabei seinem Ärger Luft, dass der FC Barcelona „nur drei Tage nach dem Spiel bei Las Palmas erneut spielen musste“. Zwei Matches in drei Tagen ein Zumutung? Kein Wunder, dass Busquets in den Sozialen Medien einstecken musste. Unter anderem auch von Eli Pinedo. Die 36-jährige 201-fache spanische Handball Nationalspielerin twitterte nach der Aussage von Busquets. Dabei wollte sie Busquets erklären, wie es sich in anderen Sportarten verhält, in denen die allgemeinen Konditionen und die Reisebedingungen längst nicht so komfortabel sind. So müssten Handballerinnen zwischen zwei Partien – mit ähnlichem Zeitplan – Koffer aus- und einpacken, Mittagessen und Abendessen zubereiten und Trikots waschen, damit diese für das nächste Spiel zur Verfügung stehen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X