Skip to main content

FC Barcelona: Weiter starkes Interesse an Napoli-Star Koulibaly

Kalidou Koulibaly

Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto

Der FC Barcelona sucht Verstärkung für das Defensiv-Zentrum und schielt diesbezüglich Richtung SSC Neapel. Denn nach Informationen der spanischen Zeitung „Mundo Deportivo“ weckt Kalidou Koulibaly große Begehrlichkeiten bei der Blaugrana. Barca hat den Innenverteidiger schon seit längerer Zeit auf dem Zettel und ließ den Senegalesen demnach unter der Woche im Champions-League-Duell Napolis gegen den FC Liverpool (1:0) beobachten. Doch ein Transfer dürfte nicht leicht zu bewerkstelligen sein. Denn offenbar haben der spanische Meister und die Süditaliener in puncto Ablöse stark unterschiedliche Vorstellungen. So soll der SSC Neapel für Koulibaly, der erst im September seinen Vertrag bei der Partenopei langfristig bis 2023 verlängerte, rund 65 Millionen Euro verlangen.

Barca will Napoli-Forderung für Koulibaly nicht erfüllen

Angesichts eines taxierten Marktwerts von 60 Millionen Euro und der langen Vertragslaufzeit durchaus ein angemessenes Preisschild. Barca empfinde die Ablöseforderung allerdings als deutlich zu hoch. Koulibay war vor vier Jahren vom KRC Genk zum Spitzenklub der Serie A gewechselt, wo er sich zu einem absoluten Topspieler entwickelte und Leistungsträger mauserte. Der 1,87 Meter große Rechtsfuß ist auch unter Neu-Trainer und Sarri-Nachfolger Carlo Ancelotti eine unantastbare Größe im Abwehrzentrum und verpasste weder in der Meisterschaft noch in der Champions League eine Spielminute.

Barca sucht hochkarätige Defensiv-Ergänzung

Der FC Barcelona hatte sich zwar im Sommer erst die Dienste von Clement Lenglet, der vom FC Sevilla kam, gesichert, dennoch ist die Personaldecke für die Innenverteidigung überschaubar, zumal Trainer Ernesto Valverde mit Samuel Umtiti und Gerard Piquet nur noch zwei Akteure höherer Güte zur Verfügung stehen. Routinier Thomas Vermaelen spielt indes keine Rolle mehr. Und wenn – wie aktuell mit Umtiti – ein Innenverteidiger verletzungsbedingt ausfällt, könnte es schnell eng werden.

Koulibaly wurde indes schon in der vergangenen Transferperiode bei Barca gehandelt, dessen Interesse am Defensiv-Spezialisten weiter Bestand hat.

Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X