Skip to main content

FC Bayern München: Thiago zurück zum FC Barcelona?

Foto: Thiago/Fussball.com


Laut einigen Medienberichten gibt es derzeit einen regen Austausch zwischen den Verantwortlichen beim FC Barcelona und dem Vater und Berater von Bayern Spieler Thiago Alcantara. Offenbart verdichten sich die Anzeichen dafür, dass Thiago wieder zurück zu seinem Jugendverein nach Katalonien möchte. Seit 2013 spielt der 26-jährige im Bayern München Trikot, er kam, weil Pep Guardiola bei seiner Ankunft in München klarmachte, dass er den Edel-Techniker unbedingt haben wolle. Also wurde Thiago von Barca losgeeist für 25 Millionen Euro. Keine besonders hohe Summe für einen Mann mit seinen Qualitäten, doch die Ausstiegsklausel war zum Glück für die Bayern niedriger als erwartet, weil Thiago nicht so viele Spiele absolviert hatte.

Thiago und seine Verletzungen

Momentan sitzt Thiago beim FC Bayern München auf der Ersatzbank. Allerdings nicht, weil Jupp Heynckes keine bessere Aufgabe für ihn hätte, sondern weil er mit einer Muskelverletzung derzeit ausfällt. Er verletzte sich bereits im November 2017 beim Champions League Spiel gegen den RSC Anderlecht und stand seither nicht mehr auf dem Platz. Überhaupt ist das Thema Verletzungen bei Thiago ein ziemlich großes: In der laufenden Saison verpasste er bereits 15 Spiele, in der Saison 2016/16 waren es fünf und in der Saison 2014/15 waren es insgesamt 26 Spiele, an denen er nicht teilnehmen konnte.

Das sind die Gründe, die Thiago nach Barcelona treiben

Es gibt einige Hinweise und Gründe, die einen Wechsel für Thiago reizvoll machen würden. Da wäre zum einen seine familiäre Situation: Er ist Vater geworden und würde es natürlich gerne sehen, wenn seine Kinder in seiner Heimat aufwachsen können. Und: Thiagos jüngerer Bruder Rafinha spielt ebenfalls beim FC Barcelona, sein Cousin Rodrigo beim FC Valencia. Seine Familie ist also in Spanien und Familie ist für den älteren der Alcantara-Brüder sehr wichtig. Als er 2013 den FC Barcelona verließ, stand er stets im Schatten von Xavi und Andres Iniesta – nun, Xavi hat seine Karriere bereits beendet und Iniesta ist mit seinen 33 Jahren nicht mehr weit von einem Karriereende entfernt. Das bedeutet, Thiago könnte beim FC Barcelona eine sehr wichtige Rolle einnehmen.

Die Gespräche sind nicht offiziell, wie es heißt

Ein weiterer Grund könnte die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland sein. Thiago möchte sichergehen, dass er regelmäßig spielt, auch, wenn er wieder gesund ist. Unter Jupp Heynckes ist das nicht so sicher, daher wäre ein Wechsel für ihn was die WM angeht ein Segen. Allerdings sind die Gespräche laut „Mundo Deportivo“ nicht so weit fortgeschritten, dass von einem sofortigen oder baldigen Wechsel ausgegangen werden kann. Laut der spanischen Zeitung ist es so, dass alle Beteiligten auf die Bremse treten, es handele sich nur um informelle Gespräche – noch ist nichts offizielles an die Öffentlichkeit gelangt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X