Skip to main content

FC Bayern: Partnerschaft mit japanischem Fußballverband –„Japan ein hochinteressanter Markt“

Foto: Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender, FC Bayern München AG), Kohzo Tashima (Präsident, Japanischer Fußballverband), Uli Hoeneß (Präsident, FC Bayern München eV) und Jörg Wacker (Vorstand Internationalisierung und Strategie, FC Bayern München AG)/FC Bayern München

Der FC Bayern treibt seine Internationalisierung weiter voran und hat in diesem Zuge eine enge Kooperation mit dem japanischen Fußballverband (JFA) geschlossen. Im Fokus der Partnerschaft stehen neben der gemeinsamen Talentförderung auch der Austausch von Trainingsphilosophien, wie die Münchner mitteilen. Geplant sind, dass der Rekordmeister Trainer für Workshops und Schulungen nach Japan entsendet. Im Gegenzug erhalten japanische Verbandstrainer die Möglichkeit, in München an der Trainer-Ausbildung der Roten teilzunehmen. Darüber hinaus sind auch Freundschaftsspiele zwischen Jugendmannschaften der Bayern und JFA sowie gemeinsame Trainingslager sowohl in München als auch der Academy in Japan vorgesehen. Natürlich dient die Partnerschaft Bayern München auch, um seinen Bekanntheitsgrad im Land der aufgehenden Sonne weiter zu steigern.

Rummenigge: „Wichtiger Schritt, um Ziele in Japan zu verfolgen“

„Wir sind stolz, diese Partnerschaft mit einem der stärksten Verbände aus dem asiatischen Raum verkünden zu können. Die Zusammenarbeit mit der JFA ist ein wichtiger Schritt, um unsere Ziele in Japan weiter zu verfolgen“, sagte FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Auch Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie bei den Bayern, ist begeistert: „Der japanische Markt ist für den FC Bayern hochinteressant. Die Begeisterung für Fußball ist beeindruckend und die Qualität der Jugendspieler ist sehr hoch. Bereits vor einigen Jahren haben wir in Japan unsere erste FC Bayern Football School in der Nähe von Hiroshima gegründet. Nun wollen wir mit der Partnerschaft mit dem japanischen Verband unserer internationalen Strategie einen weiteren Baustein hinzufügen.

Der deutsche Branchenprimus betreibt bereits seit 2016 in der Nähe von Hiroshima die FC Bayern Football School Tsuneishi, in der sowohl eine Förderung von Talenten und Fortbildungen der Trainer auf der Agenda stehen.

„Ich bin sehr glücklich, dass sich die freundschaftliche Beziehung und sportliche Tradition zwischen JFA und dem FC Bayern im Sinne unseres gemeinsamen Erfolgstrainers Dettmar Cramer fortsetzt“, ergänzte Kozo Tashima, JFA Verbandspräsident und Mitglied des FIFA Rats. „Die Möglichkeit begeistert uns, dass unsere größten Talente auf dem FC Bayern Campus und unter der Leitung der FC Bayern Trainer an das Niveau, welches heutzutage von jugendlichen Spielern für Europas Topligen verlangt wird, herangeführt werden.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X