Skip to main content

FC Bayern: Wird Torwart-Juwel Meret Backup von Neuer?

Der FC Bayern wird sich im Sommer wohl nach einem neuen Ersatzkeeper umschauen müssen. Schließlich hat Sven Ulreich kürzlich mit einem Vereinswechsel geliebäugelt, da er keine Lust mehr auf das Reservisten-Dasein in München hat. Bei der Suche nach einer Nummer 2 soll der FCB auf Alex Meret, der in seiner Heimat Italien als ‘neuer Dino Zoff’ gefeiert wird, gestoßen sein.

Meret mit herausragender Saison in Serie B

Udinese Calcio hat Alex Meret in dieser Saison an den italienischen Zweitligisten SPAL Ferrara ausgeliehen, wo der Youngster mit starken Leistungen überzeugen konnte. Das scheint auch Bayern München nicht vorenthalten geblieben sein, der laut „Tuttosport“ im 20-Jährigen einen geeigneten Kandidaten für die Rolle des Ersatztorwarts sieht.

Meret hat sich beim Tabellenzweiten der Serie B auf Anhieb zum Stammtorwart gemausert und kassierte in 20 Partien lediglich 18 Treffer, wobei er acht Mal seinen Kasten sauber halten konnte. Zudem hat der Italiener 19 Einsätze für die U19-Auswahl der Squadra Azzurra vorzuweisen und wurde auch schon in den Kader des A-Teams berufen. Keine Frage, Alex Meret steht vor einer großen Zukunft und er bringt das Talent für eine erfolgreiche Karriere mit.

Juventus Favorit auf Alex Meret

Das verdeutlicht auch allein schon die Vielzahl an Topklubs, die an Meret interessiert sind. Neben dem FC Bayern sollen das RB Leipzig, FC Chelsea, Manchester United, FC Liverpool, SSC Neapel und vor allem Juventus Turin sein. Juve werden im Transferpoker die besten Chancen zugerechnet, zumal Meret bei der ‘Alten Dame’ in absehbarer Zeit das Erbe von Torwart-Legende Gianluigi Buffon antreten könnte. Der 39-Jährige wird seine Karriere wohl nach dem Ende seines Vertrages 2018 wohl beenden, sodass Meret durchaus zur neuen Nummer 1 von Juventus Turin aufsteigen könnte.

Udinese Calcio, zu denen Meret nach dem Ende der Leihe vorerst zurückkehren wird, soll durchaus gewillt sein, den Torhüter zu verkaufen, zumal dessen Vertrag auch nur noch bis 2018 läuft. Dem Vernehmen nach wäre Udinese bereit, Meret für eine Ablöse ab 10 Millionen Euro ziehen zu lassen. Die Summe wäre für den FC Bayern zwar kein Problem, doch langfristig wird es nicht Merets Anspruch sein, in München als Backup von Neuer zu fungieren, der noch auf Jahre im FCB-Kasten gesetzt ist.

Foto:(C)Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X