Skip to main content

FC Everton: Kehrtwende bei Romelu Lukaku – Star-Stürmer schlägt Rekordvertrag aus

Eigentlich schien die Vertragsverlängerung von Romelu Lukaku beim FC Everton nur noch Formsache zu sein, doch nun gibt es eine überraschende Kehrtwende. Der Star-Stürmer hat sich kurzerhand dazu entschlossen, das Rekord-Angebot der Toffees abzulehnen. Streitpunkt soll vor allem die Ausstiegsklausel sein, zudem dürfte auch die sportliche Perspektive den Ansprüchen des Torjägers nicht genügen.

Ließ Lukaku wegen Champions League Verlängerung platzen?

Laut Informationen von ‘Sky Sports’ wird Romelu Lukaku nun doch nicht seinen Vertrag beim FC Everton vorzeitig verlängern. Das soll der 23-Jährigen dem Klub aus Liverpool am Dienstagabend mitgeteilt haben. Die Toffees haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ihren Superstar eine vorzeitige Verlängerung seines noch bis 2019 datierten Kontraktes schmackhaft zu machen und boten ihm das Dreifache des Durchschnittsgehalts seiner Teamkollegen. Die Angaben schwanken dabei zwischen 6 bis 8,2 Millionen Euro pro Jahr, was so oder so ein absolutes Rekordgehalt für Everton bedeutet hätte.

Doch warum machte Lukuaku kurzerhand auf dem Absatz kehrt? Im englischen Blätterwald werden hierfür verschiedene Ursachen aufgeführt. Nach einem Bericht des ‘Telegraph’ wollte sich der Goalgetter vorerst alle Optionen offen halten. Der bullige Angreifer macht keinen Hehl daraus, endlich auch in der Champions League sein Können unter Beweis zu stellen, doch eine Qualifikation für die Königsklasse ist mit dem FC Everton angesichts der bärenstarken Konkurrenz kaum realistisch. Zwar spielen die Blauen eine gute Saison, dennoch beträgt der Rückstand des Tabellensiebten auf den Vierten, FC Liverpool, bereits acht Zähler.

Streitpunkt Ausstiegsklausel: Everton wollte 100 Mio-Klausel

Bei ‘Sky Sports’ wird hingegen die Höhe der Ausstiegsklausel als entscheidende Hemmnis aufgeführt. Während der Klub diese gerne mit 100 Millionen Pfund beziffert hätte, um sich besser vor dem Werben europäischer Topklubs zu schützen, schien diese Lukaku und seinem Spielerberater Mino Raiola dann doch zu hoch. Eine Vertragsverlängerung ohne Hintertür will der 56-fache Nationalspieler nicht zustimmen. Nun wird spekuliert, dass der FC Everton dem Spieler eine neue Offerte unterbreiten will.

Romelu Lukaku hat für die Toffees in der laufenden Premier-League-Saison 19 Tore in 27 Spielen markiert und führt gemeinsam mit Harry Kane von Tottenham Hotspur die Torschützenliste an. Da ist es wenig verwunderlich, dass der Goalgetter bei einigen Vereinen auf der Wunschliste steht, allen voran sein Ex-Klub FC Chelsea soll stark interessiert sein.

Foto:Oleskandr Osipov / Shutterstock, Inc.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X