Skip to main content

FC Everton scheiterte mit 75-Millionen-Euro-Offerte für Diego Costa

In dieser Woche wurde endlich der seit Monaten erwartete Transfer von Diego Costa vom FC Chelsea zu Atlético Madrid zum 1. Januar 2018 vollzogen. Der in Brasilien geborene Stürmer wollte bekanntlich unbedingt zu seinem Ex-Verein zurück. Die beiden Parteien sollen sich auf eine Ablösesumme von rund 65 Millionen Euro geeinigt haben. Dabei gab es offenbar eine wesentliche höhere Offerte vom FC Everton.

Foto: Imago/Agencia EFE

Diego Costa wollte nicht zum FC Everton wechseln

Das berichtet nun zumindest die Marca in Spanien. Demnach hatte der FC Everton kurz vor Ende der Transferperiode im Sommer eine satte Offerte an den FC Chelsea unterbreitet. Diese lag demnach bei 75 Millionen Euro – plus mögliche Bonuszahlungen. Allerdings wollte Diego Costa dem Bericht zufolge genauso wenig zu den Toffees wechseln wie auch zum AC Mailand, der ebenfalls stark am Angreifer interessiert war. Denn für den spanischen Nationalspieler gab es nur einen Wunsch: zurück zu Atlético Madrid. Dies ließ Diego Costa bereits im Januar dieses Jahres wissen, nachdem er von Coach Antonio Conte mitgeteilt bekommen hatte, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Denn beim FC Chelsea plante man bereits seit Januar nicht mehr mit dem Angreifer. Nun also wird Diego Costa ab 1. Januar wieder für die Rojiblancos auflaufen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X