Skip to main content

FC Everton will Celtic-Star Moussa Dembele als Lukaku-Nachfolger

Geht die Shoppingtour des FC Everton weiter? Nachdem der Premier-Legue-Klub erst kürzlich Torwart Jordan Pickford und Mittelfeldakteur Davy Klaassen von Ajax Amsterdam verpflichtete, bemühen sich die Toffees anscheinend nun um Dienste von Celtic-Star Moussa Dembele. Der Torjäger wird als Nachfolger des wechselwilligen Romelu Lukaku gehandelt.

Everton bietet 35 Mio. für Dembele

Für Pickford und Klaasen legte der FC Everton rund 45 Millionen Euro auf den Tisch, nun steht der nächste millionenschwere Mega-Deal ins Haus. Wie die „Sun“ exklusiv berichtet, ist Everton ins Rennen um Moussa Dembele eingestiegen und soll die vereinsinterne Rekordablöse von knapp 35 Millionen Euro für den Mittelstürmer von Celtic Glasgow bieten.

Um den 20-Jährigen ist es zwar in den letzten Wochen etwas ruhiger geworden, aber mit seinen starken Leistungen für den schottischen Serienmeister in dieser Saison spielte er sich in die Notizbücher zahlreicher europäischer Top-Klubs. Als Interessenten werden dem Bericht zufolge der FC Chelsea, FC Arsenal, Manchester United, FC Liverpool sowie Bayern München, Borussia Dortmund, FC Barcelona, Juventus Turin und der AC Mailand aufgeführt. Doch inwieweit die genannten Teams noch an Dembele dran sind, steht derzeit in den Sternen. Zudem rechnet sich Everton-Coach Ronald Koeman gute Chancen im Rennen um den französischen Senkrechtstarter aus, da dieser im Goodison Park wohl einen Stammplatz sicher hätte.

Lukaku vor Absprung: Chelsea & ManUtd vorne

Schließlich soll Moussa Dembele beim FC Everton in die Fußstapfen von Romelu Lukaku treten, der den Klub von der Merseyside höchstwahrscheinlich in diesem Transferfenster verlassen wird. Der wuchtige Goalgetter wird intensiv mit dem FC Chelsea, aber auch ManUtd in Verbindung gebracht und will unbedingt in der Champions League spielen, was ihn Everton nächste Saison nicht bieten kann. Der Verkauf von Lukaku würde reichlich Geld in die Kassen der Toffees spülen, zumal nicht weniger als 90 Millionen Euro Ablöse im Raum stehen. Allein mit diesen Transfereinnahmen hätte Everton das Geld für die Verpflichtungen von Pickford und Klaasen sowie dem anvisierten Kauf von Dembele wieder eingespielt.

Moussa Dembele hat sich erst vor der abgelaufenen Saison Celtic Glasgow angeschlossen und kam ablösefrei vom FC Fulham. Mit 17 Toren und acht Vorlagen in der schottischen Liga, die aber im internationalen Vergleich nur zweitklassig ist, hatte der Mittelstürmer großen Anteil am Gewinn der Meisterschaft. Aber auch in der Königsklasse konnte Dembele mit drei Treffern in der Gruppenphase auf sich aufmerksam machen. Insgesamt erzielte der Youngster, der noch bis 2020 einen Vertrag hat, 32 Tore in 49 Pflichtspielen!

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X