Skip to main content

FC Getafe verpflichtet vereinslosen Mathieu Flamini für 18 Monate

Foto: Mathieu Flamini/Imago/Agencia EFE

Der FC Getafe hat bekanntgegeben, dass der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Arsenal und des AC Mailand, Mathieu Flamini, verpflichtet werden konnte. Der 33-jährige erhält demnach einen Vertrag für 18 Monate. Flamini ist seit dem vergangenen Sommer vereinslos gewesen, nachdem er im Juni nach einem Jahr Crystal Palace verließ und seit seinem Abgang keinen neuen Arbeitgeber mehr gefunden hatte. „Marca“ berichtete bereits im Januar, dass der Franzose sich bei Rayo Vallecano fit hält und bei dem in Madrid ansässigen Verein trainiert. Flamini war begann seine Profikarriere 2003 bei Olympique Marseille, ehe er 2004 zum FC Arsenal wechselte, wo er zunächst bis 2008 unter Vertrag stand. Zwischen 2008 und 2013 spielte er beim AC Mailand, kam dann bis 2016 zu den Gunners zurück.

Für Getafe eine erfolgreiche Saison bisher

Der FC Getafe belegt in der laufenden LaLiga Saison den elften Tabellenplatz, was für einen Aufsteiger ein respektables Ergebnis darstellt. Zuletzt tat sich die Mannschaft mit dem Gewinnen jedoch schwer: Es gab ein 2:2 zuhause gegen Athletic Bilbao, danach ein 1:1 beim FC Sevilla. Am vergangenen Wochenende kam die Mannschaft zuhause gegen CD Leganés nicht über ein torloses Remis hinaus. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt aber beruhigende 12 Punkte, so dass wohl erst einmal nicht davon auszugehen ist, dass Getafe in dieser Saison noch einmal in Bedrängnis kommen wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X