Skip to main content

FC Liverpool: Entwarnung bei Naby Keita – kein Herzinfarkt

Die 0:1-Pleite des FC Liverpool am Mittwochabend in der Champions League beim SSC Neapel wurde von Sorgen rund um Naby Keita überschattet. In 18. Minute saß der Mittelfeldstar plötzlich am Boden und wurde anschließend auf einer Trage liegend von einem Wagen vom Platz gefahren. Er klagte über heftige Rückenschmerzen. Für den 23-Jährigen, der durch Jordan Henderson ersetzt wurde, ging es umgehend in ein Krankenhaus, wo weitere Untersuchungen vorgenommen wurden. Laut italienischen Medien bestand bei Keita sogar der Verdacht auf einen Herzinfarkt, was sich aber glücklicherweise nicht bestätigte. In der Klinik wurden beim ehemaligen Leipziger, der im Sommer für 70 Millionen Euro von den Roten Bullen an die Anfield Road gewechselt war, keine Abnormalitäten festgestellt.

Keita für Kracher gegen ManCity wohl einsatzbereit

Um dennoch auf Nummer sicher zu gehen, blieb Keita zur Überwachung zunächst im Krankenhaus. Die plötzlich auftretenden Rückenschmerzen des Spielgestalters rührten aus einem vorherigen Zweikampf und wurden nicht von möglichen Herz- oder Kreislaufproblemen verursacht. Somit kann der FC Liverpool und seine Fans durchatmen und Keita, bei dem kein schwerer Befund diagnostiziert wurde, am Wochenende für die Reds wieder auflaufen.

Für LFC-Coach Jürgen Klopp sehr gute Nachrichten, denn in der Premier League trifft sich der zweitplatzierte FC Liverpool am Sonntag (17.30 Uhr) mit dem punktgleichen Tabellenführer Manchester City zum absoluten Spitzenspiel. Ob Klopp aber Keita tatsächliche aufbieten wird, ist noch fraglich, da der deutsche Trainer keinerlei Risiko bei dem Spieler eingehen will.

Keita gleich wichtiger Faktor für Liverpool

Naby Keita entpuppte sich seit seiner Ankunft an der Merseyside umgehend als hilfreiche Verstärkung und kam bislang in allen sieben Ligaspielen zum Einsatz, blieb dabei aber ohne Torbeteiligung. Zuletzt hatte der Mittelfeldakteur allerdings seinen anfänglich eroberten Stammplatz wieder eingebüßt und wurde in drei der vergangenen vier Premier-League-Partien eingewechselt. Dennoch ist Keita schon jetzt ein wichtiger Faktor in Liverpool.

FC Liverpool mit schwachem Auftritt in Neapel

Wollen die Reds am Sonntag gegen ManCity den Dreier einfahren, bedarf es im Vergleich zum Auftritt in Neapel einer ordentlichen Leistungssteigerung. Denn gegen Napoli glückte den Reds nicht viel und vor allem die hochgelobte Offensive blieb harmlos. Auch wenn man den entscheidenden Gegentreffer durch Lorenzo Insigne erst in der 90. Minute kassierte, war die Pleite gegen die Italiener absolut verdient.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X