Skip to main content

FC Liverpool: Klopp will Verteidiger Michael Keane vom FC Burnley

Jürgen Klopp will seinen FC Liverpool zur kommenden Saison im Abwehrzentrum verstärken und hat hierfür angeblich Michael Keane vom Ligarivalen FC Burnley ins Visier genommen. Der Innenverteidiger spielt eine herausragende Saison und wusste auch jüngst bei seinem Länderspieldebüt für England gegen Deutschland zu überzeugen. Doch der Verteidiger wird noch von weiteren Teams umworben.

Liverpool steigt in Transferpoker um Michael Keane ein

Um Michael Keane vom FC Burnley bahnt sich ein Transferkampf an. Nach Informationen der ‘Daily Mail’ soll jetzt auch der FC Liverpool seinen Hut in den Ring geworfen haben, nachdem der 24-Jährige zuvor schon mit dem FC Everton, Manchester City und FC Chelsea in Verbindung gebracht wurde.

Das Interesse kommt nicht von ungefähr, denn Keane liefert beim FC Burnley konstant starke Leistungen. Die sind auch nicht Englands Nationaltrainer Gareth Southgate verborgen geblieben, der den 1,88 Meter Mann jetzt erstmals in den Kader der Three Lions beorderte und der am Mittwoch gegen Deutschland (0:1) in der Dreierkette ein starkes Debüt hinlegte.

Manchester United besitzt Vorkaufsrecht auf Keane

Keane hat beim FC Burnley nur noch einen Vertrag bis 2018, somit hätten die ‘Clarets’ einzig im Sommer noch die Gelegenheit, den jungen Abwehrmann für eine stattliche Ablösesumme veräußern zu können. Dem Bericht zufolge hofft der Aufsteiger, für Keane eine Ablöse von mindestens 25 Millionen Euro einstreichen zu können. Dabei zahlte Burnley 2015 nicht einmal drei Millionen Euro, als man den Rechtsfuß von Manchester Unitd holte. Apropos Manchester United: Die Red Devils haben sich vertraglich ein Vorkaufsrecht auf Keane zusichern lassen, sodass United der Konkurrenz im Transferpoker noch in die Parade grätschen könnte. Und Jose Mourinho sucht seinerseits noch defensive Verstärkung für die kommende Saison.

Aber auch wenn der englische Rekordmeister nicht von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch machen sollte, würde man bei einem Wechsel im Sommer von Keane profitieren. Schließlich kassiert Manchester United 25 Prozent der Ablösesumme, die Burnley für den Engländer einstreicht. Und nach aktuellem Stand der Dinge, ist ein Transfer des Innenverteidigers sehr wahrscheinlich, zumal er ein Angebot zur Vertragsverlängerung erst kürzlich abgelehnt hat.

Jede Minute gespielt: Keane als absolute Dauerbrenner

In der laufenden Saison gehört Michael Keane zu den absoluten Dauerbrennern der Liga, stand er doch in allen 29 Premier-League-Spielen über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Dabei erzielte er sogar zwei Tore und bereitete einen Treffer vor. Zudem kassierte Keane lediglich zwei Gelbe Karten.
Foto:mooinblack / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X