Skip to main content

FC Liverpool: Mamadou Sakho auf dem Sprung zum AS Rom?

Mamadou Sakho hat beim FC Liverpool wohl keine Zukunft mehr. Der Innenverteidiger, der ohnehin noch bis Saisonende auf Leihbasis beim Premier-League-Rivalen Crystal Palace spielt, soll auf der Streichliste von LFC-Coach Jürgen Klopp stehen, wobei es angeblich Interesse aus Italien am Verteidiger gibt. Der AS Rom soll interessiert sein. In Liverpool könnte es im Sommer zu einem umfangreichen Kaderumbruch kommen.

Sakho als Manolas-Ersatz zum AS Rom?

Beim FC Liverpool hat Mamadou Sakho zwar noch einen langfristigen Vertrag bis 2020, aber vieles spricht dafür, dass sich im Sommer die Wege trennen werden. Der Franzose mit senegalesischen Wurzeln spielt in den Plänen von Klopp keine Rolle mehr und offenbar haben die Reds auch schon einen potentiellen Abnehmer für den Abwehrspieler. Nach Informationen von „Goal“ soll der AS Rom seine Fühler nach dem 27-Jährigen ausgestreckt haben.

Der italienische Hauptstadtklub sucht seinerseits einen Nachfolger für den wechselwilligen Kostas Manolas. Den Griechen zieht es weg, wobei vor allem Inter Mailand als heißester Kandidat gilt. Aber auch bei Paris St. Germain wird Manolas gehandelt. Die Roma wurde schon in den vergangenen zwei Transferperiode mit Sakho in Verbindung gebracht, nun könnte dessen Verpflichtung im dritten Anlauf über die Bühne gehen. Schließlich wird der Serie-A-Klub als Favorit angesehen.

FC Liverpool plant große Shopping-Tour

Bei den Reds erhofft man sich trotz des sinkenden Marktwertes von Sakho, dass man für den Linksfuß noch eine ordentliche Ablösesumme generieren kann, zumal dieser bei Crystal Palace durchaus mit ansprechenden Leistung zu überzeugen weiß und darüber hinaus diverse Spitzenklubs im Sommer auf der Suche nach Defensivverstärkung sein werden. Der FC Liverpool zahlte im September 2013 19 Millionen Euro Ablöse für Mamadou Sakho an Paris SG. Der Marktwert des Abwehrspielers wird aktuell auf 10 Millionen Euro beziffert.

Den Transfererlös wird der FC Liverpool direkt in neues Spielerpersonal reinvestieren, zumal Klopp seine Mannschaft nach dieser Saison im großen Stil umkrempeln will. Wie es in der Gerüchteküche heißt, sollen die Reds für die Defensive Virgil van Dijk vom FC Southampton und Kalidoa Koulibaly vom SSC Neapel auf dem Zettel haben. Außerdem hat der Klub von der Anfield Road angeblich auch ein Auge auf das Bundesliga-Duo Julian Brandt von Bayer Leverkusen und Naby Keita von RB Leipzig geworfen. Als weitere Namen schwirren zudem noch das vielversprechende Supertalent Ryan Sessegnon vom FC Fulhom sowie Arsenals Edelreservist Alex Oxlade-Chamberlain durch Liverpool.
Foto:CP DC Press / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X