Kylian Mbappe steht offenbar auch beim FC Liverpool auf der Wunschliste, doch die Reds haben sich trotz eines stattlichen Angebots eine Absage von der AS Monaco eingehandelt. Bessere Chancen rechnen sich Jürgen Klopp wohl im Werben um ein Duo vom sensationellen Vizemeister RB Leipzig. So sollen Timo Werner und Naby Keita im Doppelpack an die Anfield Road geholt werden.

Monaco lehnt 75 Mio. für Kylian Mbappe ab

Zahlreiche Topklubs sind heiß auf Kylian Mbappe, so auch der FC Liverpool. Für die Dienste des Sturmjuwels soll der Klub von der Merseyside laut der „Marca“ der AS Monaco ein Angebot in Höhe von 75 Millionen Euro Ablöse vorgelegt haben. Den Klub aus dem Fürstentum ließ das scheinbar kalt und lehnte dankend ab. Dem Blatt zufolge müsste ein Interessent mindestens 100 Millionen Euro für den 18-jährigen Shootingstar auf den Tisch legen, der weiterhin stark mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird. Beim frischgebackenen französischen Meister hat Mbappe noch einen Vertrag bis 2019. Der Stürmer trumpfte diese Saison groß auf und erzielte für die Monegassen 26 Tore in 43 Pflichtspielen, zudem legte der Franzose noch 14 weitere Treffer auf.

Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com

RB-Stars Werner & Keita Thema in Liverpool

Während sich der FC Liverpool die Verpflichtung von Mbappe wohl abschminken kann, könnten die Chancen bei Timo Werner und Naby Keita etwas besser stehen. Klopp soll nach Informationen des „Independent“ ein Auge auf die beiden Leistungsträger von RB Leipzig haben, wenngleich die Roten Bullen kaum Interesse haben dürfte, Werner oder Keita – geschweige denn beide – abzugeben. Schließlich verfolgen die Sachsen, die kommenden Saison in der Champions League vertreten sind, ihrerseits ambitionierte Ziele. Stürmer Werner, der erst im letzten Sommer vom VfB Stuttgart nach Leipzig wechselte, ist mit 21 Toren der Top-Torjäger im Team von Ralph Hasenhüttl. Keita ist hingegen im defensiven Mittelfeld ein unverzichtbare Größe und strahlte seinerseits mit je acht Toren und Vorlagen gehörig Torgefahr aus.

Weiter heißt es im Bericht, dass der FC Liverpool zwei Linksverteidiger im Visier hat. Dabei handelt es sich um den erst 17-Jährigen Ryan Sessegnon vom Zweitligisten FC Fulham sowie Andrew Robertson von Hull City.